Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

KDJ "The Black Forest Edition"

Für Koch des Jahres bewerben und vor einer 15-Sterne-Jury kochen!

KDJ-The-Black-Forest-Edition-Für-Koch-des-Jahres-bewerben-und-vor-einer-15-Sterne-Jury-kochenZum dritten und vorletzten Vorfinale kommt der Wettbewerb Koch des Jahres am 27. April in den Schwarzwald. In Achern können 8 Teilnehmer ihr Talent vor einer einzigartigen Jury unter Beweis stellen, die 15 Michelin-Sterne vereint. Ambitionierte Profiköche haben noch bis zum 17. März die letzte Chance, sich in Deutschland für das große Finale auf der Anuga in Köln zu qualifizieren.

Dort warten Anerkennung, Ruhm und Preisgelder in einem Gesamtwert von 26.000 Euro.

„Koch des Jahres - The Black Forest Edition“, das ist der Name des nächsten Events in Süddeutschland, das Großes erwarten lässt. Angesichts der traditionsreichen Kulinarik der Region wird nicht nur ein hohes Niveau beim Wettkampf erwartet. In Achern kommt eine besonders hochkarätige Jury zusammen, zu der regionale Kochgrößen wie die einzige 2-Sterne-Köchin Deutschlands, Douce Steiner (Hotel Restaurant Hirschen**, Sulzburg), Jörg Sackmann (Hotel Sackmann**, Baiersbronn), Paul Stradner (Brenners Park**, Baden-Baden) und Peter Hagen (ammolite**, Rust). Außerdem werden der Präsident des Wettbewerbs Dieter Müller*** (MS Europa), sowie Thomas Bühner (La Vie***, Osnabrück) und die Gewinner der ersten und zweiten Auflage, Sebastian Frank (Horváth*, Berlin) und Christian Sturm-Willms (Yunico, Bonn), dabei sein.

Die Scheck-In Kochfabrik bietet eine tolle Plattform, sich einen der  begehrten Plätze für das Finale zu sichern. Acht Teams werden dort um den Ruhm der Fachbranche wetteifern und im spannenden Live-Contest ein 3-Gang-Menü sowie eine Tapa mit Matjes kreieren. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Neben Anerkennung und Prestigegewinn sind in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 26.000€ ausgeschrieben.

Interessierte Kandidaten können sich auf der Homepage für das Vorfinale in Achern anmelden.  Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum 17. März entgegengenommen und umfassen eigens für den Wettbewerb kreierte Rezepte, Fotos und eine Warenkalkulation.

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger, talentierter Köche aus dem deutschsprachigen Raum und die Entdeckung der neuen Sterne am Kochhimmel. Insgesamt zählt die Talentschmiede Koch des Jahres bereits über 20 neuentdeckte Sterne in ihren Reihen.

Während der dritten Auflage wurden bereits jeweils zwei Finalisten in Hamburg und in Köln gekürt, nun folgen die letzten vier bei den Vorentscheidungen in Achern und Wien. Alle acht Finalisten kämpfen im Oktober 2015 auf der weltgrößten Food- und Beveragemesse Anuga in Köln um den Titel „Koch des Jahres“.

Die nächsten Termine:
The Black Forest Edition by Koch des Jahres
27. April, Achern (BW)
Bewerbungsschluss 17. März 2015
 
The Austrian Edition by Koch des Jahres
22. Juni, Wien (A)
Bewerbungsschluss 11. Mai 2015
 
Weitere Informationen finden Sie hier.

Oder auf www.kochdesjahres.de

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: Koch des Jahres

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Branche trifft sich beim 29ten Forum Systemgastronomie zur Anuga in Köln

    Gastronomie fordert gleiche Steuern auf Essen und flexible Arbeitszeiten

    Die Bedeutung der Gastronomie steigt, doch unfaire Wettbewerbsbedingungen und zunehmende Belastungen drohen das Wachstum auszubremsen.

    Weiterlesen...
  • Mangelernährung in deutschen Kliniken und Pflegeheimen

    Auswertung der nutritionDay-Daten für den 14 DGE-Ernährungsbericht zeigt Handlungsbedarf

    Die Auswertung der nutritionDay-Daten ergab dass in deutschen Kliniken und Pflegeheimen bis zu 30 % der Patienten und bis zu 25 % der Bewohner mangelernährt sind.

    Weiterlesen...
  • Strahlende Gesichter beim 18 Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie

    Branche kürt Nadine Heissig zur Deutschlands beste Azubi in der Systemgastronomie 2019

    Systemgastronomie-Vorsitzender Hirschberger lobte die hohe Ausbildungsqualität und Engagement der Betriebe und Auszubildenden, denn die Nachwuchskräfte überzeugen mit Einsatz und Wissen.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen