Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

rekordhitze-in-deutschland-5-gute-tipps-service-und-kücheRekordhitze in Deutschland

5 gute Tipps zum Umgang mit den gefährlichen Temperaturen im Service und Küche

Und wieder haben die Temperaturen in Deutschland ein gefährliches Hoch erreicht. Das Arbeiten bei Temperaturen an die 40 Grad Celsius unter direkter Sonneneinstrahlung im Service oder in der Küche neben thermischen Geräten, die die Temperatur zusätzlich erhöhen wird immer gefährlicher. Hitzschlag, Dehydrierung und andere Begleiter des heißen Sommers  2015 lassen nicht lange auf sich warten. Aber was tun, um sich das Arbeiten unter diesen schwierigen Umständen zu erleichtern? Wir haben 5 Tipps zum Umgang mit den hohen Temperaturen für euch zusammengefasst.

Jeder kennt das Gefühl, wenn kaum ein Wind geht, 40°C im Schatten und die Sonne scheint schon in der Früh so heiß, dass man sich am liebsten in einem Tiefen Kellergewölbe oder einer Kühlzelle verkriechen möchte.

So kann man selbst, oder der Arbeitgeber die Hitze ein wenig erträglicher machen:

Tipp 1. Aktive Abkühlung durch kaltes Wasser.

Die Temperatur steigt nicht nur außerhalb unseres Körpers. Mit steigenden Außentemperaturen nimmt auch unser Körper eine immer höhere Temperatur an. Hitzschlag ist oft die Folge, vor allem bei Menschen mit Kreislaufschwächen oder älteren Mitarbeitern.
Aktive Abkühlung ist in einem solchen Fall das erste Mittel, um die Körpertemperatur kurzfristig zu senken. Kaltes Wasser über Hände und Arme laufen lassen und die Arme dann befeuchtet lassen um das Abkühlen über die offenen Hautstellen zu ermöglichen kann eine Hilfe sein. Kühle Lappen im Nacken oder ein Kühlakku im Tuch eingewickelt senkt ebenfalls die Körpertemperatur.

Tipp 2. Zusätzliche kurze Pausen.

Ist man über lange Zeiten heißen Temperaturen ausgesetzt, so sinkt die Arbeitskraft des Mitarbeiters bis zu 70 % - daher ist es auch für den Arbeitgeber interessant, dass der Mitarbeiter immer wieder Pausen macht, um sich zu erfrischen, abzukühlen und zu entspannen um danach wieder voll 100 % Leistung bringen zu können.

Tipp 3. Trinken, Trinken, Trinken!

Flüssigkeitszufuhr ist enorm wichtig. Drei Liter Wasser soll der Mensch bei heißen Temperaturen trinken. Mitarbeiter im Service und in der Küche- / Spülküche bedürfen sogar 4 Liter Wasser am Tag. Und damit sind nicht Cola oder Säfte gemeint. Leichte Fruchtsaft-Schorlen sorgen für genügend Wasserzufuhr für den Körper und versorgen mit wichtigen Vitaminen, die wir durch die hohe Hitze stetig herausschwitzen. Mitarbeitern in der Gastronomie sollten erfrischende Getränke kostenfrei zur Verfügung stehen, es rechnet sich für den Arbeitgeber, denn die Arbeitsmoral steigt und der Mitarbeiter wird leistungsfähiger!

Tipp 4. Sommer- und Winter- Service Bekleidung

Ein schickes schwarzes Hemd mit roter Krawatte und schwarzer Schürze mit Hotel- oder Restaurant-Logoaufdruck ist zwar sehr ansprechend, kann aber bei sengender Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen nach hinten losgehen. Es sollte grundsätzlich eine Sommer- und eine Winterbekleidung für die Service Mitarbeiter vorhanden sein. Leichte Baumwollfasern, luftdurchlässig und angenehm zu tragen, sind eine gute Wahl. Für die Sommerzeit sollten möglichst helle Farben  gewählt werden, weiß und hellgelb. Eine verkürzte Schürze, die nicht bis zu den Knöcheln geht, sondern unter dem Knie aufhört, erleichtert den Servicekräften die Arbeit enorm.

Tipp 5. Haare hochstecken

Nicht nur für Frauen ein guter Tipp ist es sich die Haare im Sommer hochzubinden. Die Haare verhindern das Abkühlen von Nacken und Schläfen. Das sind die beiden mitunter am besten durchbluteten Bereiche in unserem Kopf- und Gesicht Bereich, über die unser Körper sich abkühlt. Oft lassen Kleidervorschriften es nicht zu mehr Haut zu zeigen um sich passiv abzukühlen. Lange Hemden und Hosen bedecken den ganzen Körper und lassen unsere Körpertemperatur immer weiter steigen. Sind aber die Schläfen, der Hals und der Nacken freigelegt, können wir unsere Körpertemperatur über diese Bereiche leichter regulieren. Also Haare hoch Jungs und Mädels!

Es gibt sicher noch viele andere gute Ideen und Tipps, wie man sich bei hohen Temperaturen abkühlen kann. Schreibt eure Meiungen und Tipps bitte in unser Gastroforum – Kochforum!

zuruek unover Newsletter Button

Autor: Anton Spachmüller

Das könnte Dich auch interessieren:

  • smart cooking der Zukunft

    Der neue Druck-Steamer VitalityEVO von Salvis

    Trockendampfgaren auf kleinster Stellfläche mit grossen Kapazitäten heisst das Erfolgsrezept der anspruchsvollen Küche. Der Druck-Steamer Salvis VitalityEVO vereinfacht die Prozesse der Küche mit kurzfristiger Nachproduktion und vermeidet Überproduktionen.

    Weiterlesen...
  • Abschaffung des reduziertes Mehrwertsteuersatzes für Übernachtungen

    DEHOGA: SPD-Pläne ein Schlag ins Gesicht der Branche

    Die Pläne der SPD zur Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Übernachtungen stoßen auf Unverständnis und massive Kritik.

    Weiterlesen...
  • TREFFPUNKT ZUKUNFT 2019

    HOBART blickt bei Fachplaner-Event auf die Küche von morgen

    Wie sieht die Zukunft der Profi-Küche aus? Welche Trends sind rund um das Spülen zu beobachten? Wie sieht der nächste Schritt in Richtung „Spülen ohne Wasser“ aus?

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen