Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

Küche-der-Zukunft-Maximale-Produktivität-auf-minimalem-RaumDie Küche der Zukunft

Maximale Produktivität auf minimalem Raum

Betriebsverpflegung gewinnt zusehends an größerer Bedeutung, denn immer mehr Menschen essen außer Haus und nutzen Verpflegungsangebote innerhalb des Unternehmens. Rational thematisierte diese Entwicklung im Rahmen der Veranstaltung „ Die Küche der Zukunft“, am 26. Februar 2015,  in Landsberg. Mehrere Küchenleiter und Entscheider aus der Gemeinschaftsverpflegung waren der Einladung des Weltmarktführers nach Landsberg gefolgt, um sich über aktuelle  Ernährungstrends und hochmoderne Küchentechnik zu informieren.

Gesundheit und Motivation von Firmenmitarbeitern stehen branchenübergreifend immer mehr im Fokus, denn erfahrungsgemäß bleiben Unternehmen nur mit gesunden und motivierten Mitarbeitern ertragskräftig und wettbewerbsfähig. Meist ist das Essen im Betrieb nicht nur die wichtigste Mahlzeit des Tages sondern auch eine willkommene Auszeit vom Alltagsstress. Wachsendes Gesundheitsbewusstsein und Lebensmittel Skandale bewegen zunehmend Küchenleiter und Konsumenten, auch in der  Gemeinschaftsverpflegung nach bewussten und gesunden Ernährungsalternativen zu suchen.

Neben der vegetarischen Ernährungsform hat bereits in einigen Küchen der Betriebsgastronomie auch die vegane Küche Einzug gehalten. Werner Langbauer, Gründer des Ernährungskonzeptes „Gourmet Vital“, erläuterte im Rahmen seiner Kochvorführung den immer größer werdenden Stellenwert einer modernen,  attraktiven und gesundheitsfördernden Betriebsverpflegung. „Mitarbeiter verbringen mehr Zeit denn je im Betrieb, meist ist das Essen im Betriebsrestaurant die einzige, warme Mahlzeit des Tages, sagt Werner Langbauer, der sich in den vergangenen Jahren intensiv mit den Gesundheitslehren alter Weltkulturen auseinandergesetzt hat.

„Küchenleitern der Betriebsverpflegung wird mit dieser Entwicklung eine große Verantwortung übertragen“, ergänzt Langbauer. Er rät bei der Gestaltung der Speisepläne mehr  auf die Herkunft und Nährstoffzusammensetzung von Lebensmitteln, sowie deren Wirkungen auf den Organismus zu achten, um Betriebsmitarbeiter für die hohen Anforderungen im Berufsalltag fit zu machen.

Doch erfahrungsgemäß ist in den meisten Großküchen Zeitnot  an der Tagesordnung. Steigende Energiekosten, hohe Hygiene-Maßstäbe sowie Mangel an Fachpersonal setzen Küchenleiter, die zunehmend die Funktion eines Konzeptmanagers wahrnehmen, unter Druck. Schon heute deutlich spürbar, wird es immer schwieriger, qualifizierte Köche zu finden. Eine moderne, ressourcen- und platzsparende Küchentechnik, die einfach zu bedienen ist und optimierte Arbeitsabläufe ermöglicht, ist demzufolge aus der Küche der Zukunft nicht mehr wegzudenken.

Gruppenbild-Rational-Küche-der-Zukunft-Maximale-Produktivität-auf-minimalem-Raum

Wolfgang Guth, Leiter Vertriebsorientierte Anwendungsberatung bei der Rational Großküchentechnik GmbH, präsentierte den Teilnehmern mit dem SelfCookingCenter 5 Senses eine ideale Lösung für die hohen Anforderungen in der Gemeinschaftsverpflegung. Auf kleinstem Raum können große Mengen für Buffets, das À- la-carte Geschäft oder Bankette, spielend in Top-Qualität gemeistert werden. Zudem ist das Gerät  so anwenderfreundlich, dass selbst ungelernte Kräfte das SelfCookingCenter 5 Senses mühelos und einfach bedienen können. Als Ergebnis aus 4 Jahrzehnten Gar- und Küchenforschung bietet das Gerät eine maßgeschneiderte Technologie für sämtliche Küchenkonzepte der Gemeinschaftsverpflegung.

Neben vielen begeisterten Kunden aus der Großverpflegung ist auch Karl-Hermann Franck, Chef de Cuisine der BASF Ludwigshafen, von den technischen Möglichkeiten des SelfCookingCenters 5 Senses überzeugt. „Ich arbeite nun seit knapp 20 Jahren mit Rational zusammen. Dank der hervorragenden Technik und den hervorragenden Garergebnissen sind 1000 Essen in der Gästebewirtung,  mit der Auswahl von 3 fünf-gängigen Menüs am Tag, für mich keine Herausforderung mehr“, sagt Franck.

Neben dem 2-tägigen, intensiven Austausch unter Branchenkollegen stand auf der Agenda auch ein Besuch der hochmodernen Allianz Arena in München sowie eine geführte Tour durch die modernen und transparenten Produktionsstätten des Veranstalters.

Mehr über Rational erfahren!

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: Rational

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Flammkuchen in außergewöhnlicher Form

    Flammkuchen kommen jetzt als leckere Schnecken getarnt

    Die Deutschen lieben Flammkuchen. Seit diese köstliche Erfindung aus Frankreich bei uns Einzug gehalten hat, sind Flammkuchen aus kulinarischen Festprogrammen einfach nicht mehr wegzudenken.

    Weiterlesen...
  • Jetzt geht’s rund

    Mirko Reeh hat fertig Handkäse Deluxe 3

    Als Mirko Reeh 2012 sein erstes Handkäs‘ Kochbuch auf den Markt brachte, war das ein mutiger Schritt. Doch schon nach wenigen Wochen zeigte sich, mit Handkäs‘ lässt sich Erfolgsgeschichte schreiben. Nach stets ausgebuchten Handkäs‘ Kochkursen in Mirko Reehs Kochschule und einem weiteren Handkäs‘ Kochbuch ist jetzt „Handkäse Deluxe 3“ erschienen.

    Weiterlesen...
  • DEHOGA wollte Topf Secret verbieten lassen

    Interne Dokumente zeigen dass DEHOGA die Online-Plattform durch das Bundesernährungsministerium verbieten lassen wollte

    Der Verband der Hotels und Gaststätten (DEHOGA) hat Ernährungsministerin Julia Klöckner in einem Schreiben aufgefordert, die Online-Plattform "Topf Secret" "kurzfristig zu prüfen" und zu "unterbinden".

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen