Studieren in Zeiten des Führungskräftemangels

Zum „Wirtschaftsingenieur/in LifeCycle Catering“ an der Hochschule Fulda

Branchenkenner sind sich einig: Gutes Personal im dynamischen Markt der Außer-Haus- Verpflegung wird wichtiger. Immer weniger Fach- und Führungskräfte stehen dem Markt zur Verfügung. Alle sind sich einig, hier muss was geschehen. Die Unternehmen aus der Großküchenbranche stöhnen schon seit Jahren unter der Belastung des Fachkräftemangels auf, doch die Ansage dass hier nach wie vor großer Bedarf besteht ist noch immer nicht in der breiten Masse angekommen. Doch nun wird endlich etwas unternommen. Die Hochschule Fulda bietet nun den Studiengang „Wirtschaftsingenieur/in LifeCycle Catering“ an und die Hoffnung, dass die Belastung nun weniger wird und mehr junge und motivierte Fachkräfte in den Arbeitsmarkt kommen, wird spürbar.

"Mit diesem Studium ermöglichen wir unserem Nachwuchs und ambitionierten Mitarbeitern/innen eine wissenschaftlich basierte und passgenaue Ausbildung. Wir reagieren damit auf das, was unsere Kunden erwarten." So die Hochschule Fulda. "Der Studiengang „Wirtschaftsingenieur/in LifeCycle Catering“ ist unsere Antwort auf den Führungskräftemangel, insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)."

Wenn Sie interessiert sind und sich informieren möchten, so können Sie direkt auf der Internetseite der Hochschule Fulda tun. 

zuruek unoverNewsletter Button

Autor: Anton Spachmüller
Foto: Hochschule Fulda

Die letzten News:

  • Uniti Expo 2024

    Welbilt präsentiert innovative Lösungen für Tabkstelle & Co

    Die Uniti Expo, Europas Leitmesse für die Tankstellen- und Carwash-Branche, bietet vom 14. bis 16. Mai 2024 in der Messe Stuttgart eine einzigartige Plattform für Innovationen und Trends.

    Weiterlesen...
  • Hotelverband und DEHOGA legen Positionen zur Europawahl

    Mitglieder sind zur Teilnahme aufgefordert

    Gemeinsam für ein starkes Gastgewerbe in einer leistungsfähigen Europäischen Union, das ist was die Branche voranbringt. Es geht um fairen Wettbewerb, weniger Bürokratie, mehr Flexibilität für die Wirtschaft und die Zukunftssicherung der Branche.

    Weiterlesen...
  • Der Countdown läuft

    Noch bis Ende April für den IHA Start-up Award 2024 bewerben

    Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt erneut seinen Branchenaward für Start-ups aus. Ziel ist die Förderung praxisnaher und innovativer Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland. Interessierte Start-up Unternehmen können sich noch bis zum 30. April mit ihrem Produkt um den Award 2024 bewerben.

    Weiterlesen...