interaktiv-nachhaltig-miele-professional-showroom-guetersloh

Interaktiv und nachhaltig gestaltet

Miele Professional eröffnet neuen Showroom in Gütersloh

Kundenorientierter Ausstellungsbereich auf etwa 140 Quadratmetern mit professionelle Systemlösungen – so vielfältig wie die Kundengruppen.

„Ein Raum, der die Bedürfnisse unserer gewerblichen Kunden in den Mittelpunkt stellt und in dem wir ihnen praktische Lösungen für den Berufsalltag bieten“: So beschreibt Dr. Christian Kluge, Leiter der Business Unit Professional bei Miele, den neuen Professional-Showroom am Miele-Hauptsitz in Gütersloh. Gemeinsam mit den Geschäftsführern Dr. Axel Kniehl, Dr. Markus Miele und Dr. Reinhard Zinkann weihte Kluge den Ausstellungsbereich ein, der umfassend neu gestaltet und dabei auch um interaktive Elemente erweitert worden ist.

Wie sauber werden daunengefüllte Jacken, Bettwäsche im Hotel oder Feuerwehr-Helme in der Waschmaschine? Welche Lösungen bietet Miele für die schnelle und sichere Aufbereitung von Geschirr, Laborglas oder medizinischen Instrumenten? Antworten erhalten Gewerbekunden aus aller Welt jetzt auf etwa 140 Quadratmetern – als Systemlösung „360PRO“ für die unterschiedlichen Kundensegmente. So finden Ärzte und Zahnärzte einen Aufbereitungsraum vor, den sie aus ihren Praxen kennen: mit den vertrauten Instrumenten, deren effiziente Aufbereitung bei Bedarf vorgeführt wird. Wer die Einrichtung eines Waschsalons oder einer hauseigenen Wäscherei plant, kann die Maschinen ebenfalls in Aktion erleben. Auch von der schnellen und einfachen Beladung eines Laborspülers mit dem patentierten EasyLoad-System können sich Besucher selbst überzeugen. Alle Geräte sind komplett angeschlossen und können somit live getestet werden. Damit eröffnet sich Kundinnen und Kunden ein Großteil des Spektrums bewährter und innovativer Miele-Technik.

Gegenüber der Produktpräsentation im alten Showroom hat sich vieles verändert. Weil Nachhaltigkeit oberste Priorität hat, wurde auf dem Boden ein Belag aus natürlich vorkommenden, mineralischen Komponenten und heimischer Produktion verlegt. Er ist unter anderem Cradle-to-Cradle zertifiziert, also mit Blick auf konsequente Wiederverwendung des Materials, und erfüllt damit den höchsten Standard für Ökoeffektivität. Ein intelligentes und dimmbares Beleuchtungssystem aus 42 LED-Strahlern und zwei Pendelleuchten reduziert den Stromverbrauch. Stoffwände lassen sich bei Bedarf flexibel umgestalten, sodass die Kundenbereiche stets auf dem neuesten Stand sind. Welche Möglichkeiten die digitalen Lösungen bieten, zum Beispiel bei Vernetzung über das Portal „Miele MOVE“, wird eindrucksvoll auf einer großen Projektionsfläche an den Wänden, im Eingangs- und Konferenzbereich vorgeführt.

Der Raum mit den acht Meter hohen Wänden gehört zu einem historischen Firmengebäude. Bis 2005 befand sich nebenan ein Teil der Miele-Energiezentrale und die Dampfmaschine von 1927 steht noch immer dort. Traditionelle Sprossenfenster sind auch im neuen Showroom erhalten geblieben und bilden einen reizvollen Kontrast zum modernen Design der aktuellen Miele-Geräte.

Ein mobiler Luftreiniger Miele AirControl, der seit 2021 zum Portfolio für gewerbliche Anwendungen gehört, ermöglicht sichere Besuche von Kundinnen und Kunden. Wer den neuen Showroom besuchen möchte, kann sich auf der Internetseite mile.de telefonisch oder per Mail anmelden.

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: Miele | Bild © Miele

Die letzten News:

  • Endlich wieder auf´s Grün

    Der 13ter GroKüCup wurde auf der Anlage des Golfclub Weiherhof gespielt

    Nach zwei Jahren notgedrungener Pandemie-Pause trafen sich die Golfer aus der Großküche nun auf der wunderschönen Anlage Golfclub Weiherhof e.V um den 13ten GroKüCup zu spielen. Wir danken dem Pokalsponsor Fa. Meiko.

    Weiterlesen...
  • Interaktiv und nachhaltig gestaltet

    Miele Professional eröffnet neuen Showroom in Gütersloh

    Kundenorientierter Ausstellungsbereich auf etwa 140 Quadratmetern mit professionelle Systemlösungen – so vielfältig wie die Kundengruppen.

    Weiterlesen...
  • Neustart Gastgewerbe muss gelingen

    Energiesicherheit, Maßnahmen zur Arbeits- und Fachkräftegewinnung sowie die Beibehaltung der 7% Mehrwertsteuer

    Nach zwei Jahren Corona-Pandemie kämpft sich das Gastgewerbe aus der Krise. Dank der seit April anziehenden Nachfrage wächst bei vielen Betrieben Zuversicht.

    Weiterlesen...