bewegung-zucker-bayern-weite-fachtagung-kinderernaehrung

Mehr Bewegung, weniger Zucker

Bayernweite Fachtagungen zur Kinderernährung

Die Bedeutung von ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung im Kindesalter stehen dieses Jahr im Mittelpunkt der landesweiten Fachtagungen, die von den Fachzentren für Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung angeboten werden.

„Mit gesundem Essen und ausreichend Aktivität muss man so früh wie möglich beginnen“, sagte Ernährungsministerin Michaela Kaniber bei der Vorstellung der diesjährigen Tagungsreihe. Unter dem Motto „Kinderernährung in Bewegung. Wir sind doch nicht aus Zucker“ werden die Auswirkungen von Zuckerkonsum und der Einfluss von Bewegung auf die Kinderernährung beleuchtet. Die bayernweit sechs Fachtagungen im Netzwerk „Junge Eltern und Familien“ richten sich vor allem an Verantwortliche in Kitas und Ernährungsfachkräfte. Nach den Worten der Ministerin sind sie die wichtigsten Multiplikatoren, um die jungen Familien und ihre Kinder mit den richtigen Informationen zu versorgen.

Die jeweils eintägigen Veranstaltungen bieten Fachvorträge und praxisbezogene Foren in denen die Themen weiter vertieft werden. So erklärt Dr. Uta Engels von der Universität Regensburg, warum Kinder Bewegung im Freien brauchen. Und die renommierte Ernährungswissenschaftlerin Edith Gätjen aus Köln berichtet über Ernährungserziehung im Spannungsfeld Genetik, Werbung und (Familien-)Alltag. Zusätzlich bietet ein begleitender Marktplatz der Möglichkeiten Raum zum Austausch. Die Tagungen finden in Fürstenfeldbruck (8. Oktober), Fürth (10. Oktober), Dingolfing (11. Oktober), Bayreuth (17. Oktober), Würzburg (18. Oktober), Augsburg (6. November) statt. Die Anmeldeunterlagen und nähere Informationen zu den Tagungen und den Veranstaltungsorten gibt es im Internet unter www.ernaehrung.bayern.de.

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: StMELF | Foto ©: Voronin76/shutterstock.com

Die letzten News:

  • Schnippeldisko feiert 10-jähriges Jubiläum

    Mit Sparschäler, krummem Gemüse und DJs gegen Lebensmittelverschwendung

    Vor 10 Jahren rief Slow Food Youth Deutschland ein Format ins Leben, mit dem es sich seither für die Wertschätzung von Lebensmitteln und deren Erzeuger*innen einsetzt.

    Weiterlesen...
  • Ein starker Partner bei den Zukunftsthemen Ernährung und Lebensmittel

    Ernährungsministerin Michaela Kaniber im Austausch mit der Verbraucherzentrale Bayern

    Bei der Information rund um die Themen Lebensmittel und Ernährung ist die Verbraucherzentrale ein wichtiger Partner des Freistaats.

    Weiterlesen...
  • Imageverlust führt zu großen Schäden der ganzen Gastrobranche

    Branche und Beruf wieder stärken und aufbauen

    Mit einer gemeinsamen Stellungnahme machen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), die Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e. V. und die deutsche Köchenationalmannschaft auf die aktuelle Situation der Köchinnen und Köche aufmerksam.

    Weiterlesen...