100 Jahre alfi

100 Jahre alfi Logo bigEine Weltmarke hat Geburtstag

Genießer lieben alfi: Der Isolierspezialist präsentiert sich als grandioser Ideenlieferant, Trendsetter und Alltagsbegleiter. Seiner Zeit ständig eine Kannenlänge voraus, feiert das dynamische Unternehmen eine Erfolgsgeschichte, die vor hundert Jahren in Thüringen beginnt.

Schon 1914 dreht sich in Fischbach in der Rhön alles um Kreativität und Innovationsbereitschaft. In einer ehemaligen Mühle gründen Carl und Sophie Zitzmann ein Unternehmen, das mit Aluminium ein ganz neues Material in Form bringt, praktische Haushaltswaren herstellt und nebenbei die Faszination an ebenso jungen Isoliergefäßen pflegt. Die Kombination von Glasflaschen mit selbstgefertigten Metallgehäusen bildet bald einen Hauptzweig der Produktion.

Erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg, zwischendrin ein großes Feuer und schließlich die Enteignung: Das turbulente Jahrhundert kann dem expandierenden Unternehmen dennoch nichts anhaben. Die Aluminiumfabrik Carl Zitzmann baut immer wieder neu, die Zahl der Beschäftigten steigt auch nach dem Neubeginn im fränkischen Wertheim und quer durch alle Jahrzehnte liefert alfi Meilensteine, die weit über ihre Entstehungsära hinaus Furore machen.

Bereits vier Jahre nach dem Startschuss in Thüringen gelingt dem Unternehmen ein formaler Wurf, der bis in die Gegenwart erstaunliche Kreise zieht. 1918 entworfen, glänzt die Juwel nach wie vor als schickes Synonym für alfi-Kannen und deren buchstäblich salonfähige Isolierkompetenz. Dass die Juwel schon in ihren Anfangsjahren mit Präsidenten, Filmstars und Millionären tagt, seit Jahren Politprominenz im deutschen Kanzleramt verköstigt und als prominenter Botschafter weltweit agiert, ist Fakt: Unwesentlich verändert und nur behutsam modernisiert, zeigt sich Juwel zur Feier des besonderen Jahres ganz aktuell in trendigen Metall-Outfits.

In Kooperation mit dem Zeitgeist erfindet sich das Unternehmen permanent neu und kombiniert erstklassige Qualität, Ergonomie und Funktionalität mit dem gewissen Etwas. Ob „Doublette“ mit zwei aufschraubbaren Trinkbechern aus den zwanziger Jahren, die typische Fifties-Isolierkanne oder der spektakuläre „Auto-Imbiss“ der Sechziger im American Lifestyle: alfi begeistert mit außergewöhnlichen Originalen, die sich alltagstauglich aber nicht alltäglich präsentieren.

Heute gelten beispielsweise die Kugelkanne von Ole Palsby oder die Achat von Tassilo von Grolmann als Evergreens und wetteifern mit modernen Entwürfen von Martin Hauenstein oder jungen Talentschmieden um die Gunst der Genießer. Designpreise wie der Red Dot, Focus Open, Busse Longlife Award, Good Design oder Plus X demonstrieren die alfi-typische hohe Gestaltungsqualität.

100 Jahre alfi Eine Weltmarke hat GeburtstagKaffee oder Tee, Indoor oder Outdoor, Büro oder unterwegs: Aktuelle Auszeichnungen für die isoBottle und elementBottle stellen unter Beweis, dass alfi seine Kompetenzen im Laufe der Zeit kontinuierlich erweitert hat. Das Motto „Fresh. Hot. Cold.“ offeriert Isolierprodukte für jede Lebenslage. Mit Hilfe modernster Technik fertigt man in Wertheim mit recyclingfähigen und schadstofffreien Materialien Produkte, die neben hohem Gebrauchsnutzen und unverwechselbarer Formensprache ein Paradebeispiel an Nachhaltigkeit sind.

Auch nachdem die WMF 1987 die Geschäftsanteile des Familienunternehmens übernimmt, tritt alfi weiterhin als eigenständige Premiummarke auf und investiert fortlaufend in den Standort Wertheim, um Wirtschaftlichkeit, verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen und beste Arbeitsbedingungen gleichermaßen realisieren zu können.

Neue Lackier- und Roboterpolieranlagen belegen die  Innovationsfreude in der Gegenwart und bei allem Perfektionismus setzt das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen traditionsgemäß auf mustergültiges Arbeitsklima. Geschäftsführer Bernhard Mittelmann ist davon überzeugt, dass Erfolge „ohne Mannschaftsleistung gar nicht möglich sind“ und will auch in Zukunft wichtige Verbesserungsprozesse vorantreiben. Automatisierte Fertigung für bezahlbare Produkte, Handarbeit für unverwechselbare Qualität: Ein ausgewogener Mix aus Manufaktur und moderner Fertigungs-technologie ist auch heute noch die Zauberformel für den Erfolg.

Als Weltmarktführer für Premium-Isoliergefäße fertigt alfi Individuelles für jeden und überall und beweist sich auch 2014 als unentbehrlicher Spezialist. In Fachhandel, Hotellerie und Gastronomie sind alfi-Produkte in 90 Ländern verfügbar und nirgendwo wegzudenken. Im Jubiläumsjahr wird die festliche Stimmung aus Wertheim in die Welt transportiert. „Der Moment, der bleibt“ ist Slogan und Verheißung zugleich: Highlights rund um Tischkultur und Outdoor und clevere News aus den Themenbereichen Servieren mit System, intelligente Getränkeversorgung unterwegs und Food-to-go laden zum Mitfeiern und vollenden das ganzjährige Jubiläumsfeuerwerk.

zuruek unoverNewsletter Button

 

Die letzten News:

  • Spülen neu definiert

    Welbilt stellt die WMAXX Spülmaschinen vor

    In der Welt der Gastronomie wird nicht nur nach Effizienz und Kostenersparnis gestrebt, sondern auch nach makelloser Sauberkeit und Hygiene – insbesondere, wenn es um Geschirrreinigung geht.

    Weiterlesen...
  • Tarifabschluss in der deutschen Zuckerindustrie

    5,5 Prozent mehr Geld für Beschäftigte

    „Das klare Signal der Beschäftigten, dass sie zu Streiks bereit sind, hat dieses Ergebnis möglich gemacht.“ Das hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), zum heute abgeschlossenen Tarifvertrag für die rund 5.700 Beschäftigten der deutschen Zuckerindustrie gesagt.

    Weiterlesen...
  • Welthauswirtschaftstag

    Hauswirtschaft ist die Basis für Gesundheit, Lebensqualität und Nachhaltigkeit

    „Update für das Betriebssystem Hauswirtschaft“ – so lautet das diesjährige Motto des Welttags der Hauswirtschaft. Jedes Jahr macht dieser Tag darauf aufmerksam, was Fachkräfte der Hauswirtschaft für eine funktionierende zukunftsfähige Gesellschaft leisten.

    Weiterlesen...