Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

  • Home
  • Kontakte
  • Branchen-Kontakte
  • Institutionen
  • 4. Verband der Fachplaner Gastronomie - Hotellerie - Gemeinschaftsverpflegung e.V. (VdF)
Kontakt auswählen:

Kontakt

Kontaktbild
Adresse:
Kleine Gertraudenstr. 3 · 10178 Berlin
Telefon:
030 / 50176101
Fax:
030 / 50176102

Kontaktformular

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung: https://www.die-welt-der-gastronomie.de/datenschutz

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Der Verband der Fachplaner Gastronomie - Hotellerie - Gemeinschaftsverpflegung e.V. ist der Zusammenschluss von ca. 220 Mitgliedern, die sich seit seiner Gründung im März 1990 zum Ziel gesetzt haben, im Bereich der Küchenplanung eine objektive Beratung, innovative Planung und Wirtschaftlichkeit zu sichern und diese gleichzeitig mit den ökonomischen und ökologischen Interessen der Auftraggeber und der späteren Nutzer in Übereinstimmung zu bringen.

Dr.-Georg-Triebe-Innovationspreis des VdF

Innovationen sind der Motor der Wirtschaft und tragen entscheidend dazu bei, Deutschland in einem technologieorientierten Weltmarkt wettbewerbsfähig zu halten. Dies gilt auch in unserer Branche, in der wir Planer der Informationsmittler zwischen den Anforderungen der Nutzer und der zur Verfügung stehenden Technik sind.

Der Verband der Fachplaner prämierte zuletzt 2010 zum vierten Mal herausragende Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsinnovationen unserer Branche mit dem Dr.-Georg-Triebe-Innovationspreis des VdF.

In mehr als 20.000 deutschen Kasinos und Betriebsrestaurants werden täglich 7 Millionen Mahlzeiten serviert, hinzu kommen 16.000 Kliniken, Heime, Reha-Einrichtungen, Mensen, Schulen und Kindergärten etc., die täglich nochmals rund 3 Millionen Menschen mit Speisen versorgen. Ebenso sind die 235.000 Hotels und Gaststätten in ihrer vielfältigsten Form mit den unzähligen Gästen jeden Tag ein hochinteressanter und wichtiger Wirtschaftsbereich. Kein Zweifel: Hotelbetreiber, Gastronomen und Gemeinschaftsverpfleger sind heute „Full-Service-Manager" und ihr Erfolg misst sich nicht selten an der Innovationsbereitschaft, mit der sie selbst ihren Betrieb führen. Dabei geht es schwerpunktmäßig um Hygiene und Produktsicherheit, Arbeitssicherheit und Umweltschutz sowie Energiekosten. Die globalen Veränderungen verursachen eine stetige Zunahme der Energiekosten. Ein Ende der Preisspirale ist nicht abzusehen. Vor diesem Hintergrund kommt der Entscheidung, welche Technik in der Großküche zum Einsatz kommen soll, eine zunehmende Bedeutung zu – steuern doch die Prozess-, Energie- und Logistikkosten einen wachsenden Anteil zu den Betriebskosten der Versorgungsbereiche bei.

Den Nutzern und Betreibern hier technische Geräte und Konzepte mit echtem Mehrwert für ihre Betriebe anzubieten, ist unsere Aufgabe als Fachplaner. Die technischen Hilfsmittel und Produkte hierzu kommen aus den Ideenschmieden der Hersteller innerhalb der Großküchenbranche. Diese haben zu Recht erkannt: Zu einer offensiven Innovationsstrategie gibt es keine Alternative.

Wir bitten deshalb alle Mitglieder, Förderer und Freunde des VdF, zu gegebener Zeit für alle drei Kategorien oder auch nur für einzelne Vorschläge für mögliche Preisträger einzureichen. Die Vorschläge können sich zum Beispiel auf Verbesserungen der Ergonomie, der wirtschaftlichen Ergebnisse, der Arbeitssicherheit, der Arbeitssituation der Anwender, des Kundennutzens oder der ökologischen Eigenschaften beziehen. Über die eingereichten Vorschläge berät eine bis zu 24-köpfige Jury.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Sous-Vide - Sanftes Garen für Liebhaber der Gourmetküche

    Mit zahlreichen Geheimtipps aus der Sterneküche

    Ob zartes Fleisch, schonend zubereitetes Gemüse oder edle Desserts - durch das langsame Garen im Vakuum werden Lebensmittel besonders schonend zubereitet, Aromen entfalten sich voll und die Gerichte gelingen auf den Punkt.

    Weiterlesen...
  • Hotelverband fordert Nachbesserungen beim Visakodex

    Visa-Kodex wird auf Grundlage eines Änderungsvorschlags der Europäischen Kommission überarbeitet

    Anlässlich der heutigen Trilog-Verhandlung von Europäischem Parlament, Rat und Kommission zur Modernisierung des Visakodex spricht sich der Hotelverband Deutschland (IHA) für eine stärkere Berücksichtigung touristischer Belange aus.

    Weiterlesen...
  • Die Branche trifft sich in Nürnberg

    Bayerns Gastgebermesse HOGA ist eröffnet

    Die Gastgebermesse HOGA Nürnberg ist vom 13. bis 15. Januar 2019 die zentrale Plattform des süddeutschen Gastgewerbes. Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration hat die HOGA am Sonntag feierlich eröffnet.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen