Kontakt auswählen:

Kontakt

Kontaktbild
Adresse:
Raiffeisenstr. 8 · 73249 Wernau
Telefon:
07153 / 55930-0
Fax:
07153 / 55930-29

E-Mail senden / Kontaktformular

Bitte beachten Sie weiter unten/rechts die Hinweise zum Kontaktfomular.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Philosophie

Gesundheit unser höchstes Gut

Ein gesunder Lebensstil und eine ausgewogene, mög­lichst naturbelassene Ernährung helfen dabei, dieses Gut ein Leben lang zu erhalten. Auch in bewegten Zeiten, in denen Meldungen über Lebens­mittel-Skandale die Seiten der Medien füllen, können wir uns dennoch mit gesunden Lebensmitteln versorgen. Wenn wir diese mit Bedacht verarbeiten und genießen, dann sind wir auf dem Weg in eine gesunde Zukunft.

Qualität aus Meisterhand

In einer Zeit, in der sich die Erfinder täglich mit neuen Ideen überholen, ist Handarbeit gefragter denn je. Aus Meisterhand kommen die Küchengeräte der Marke Jupiter. Der Name Jupiter klingt vertraut in den Ohren all‘ derer, die auf zuverlässige Qualität setzen. Noch heute erreichen Geräte aus den 50er Jahren die Reparatur-Werkstatt in Wernau am Neckar. Generalüberholt und funktionstüchtig werden sie wieder an ihren Besitzer zurück geschickt. Das gehört sich so bei Jupiter!

Blick nach vorn

Alle Geräte, auf denen „JUPITER“ steht, sind Synonym für erstklassige Qualität. In Wernau sitzen die Entwickler. Und sie schauen ganz genau hin. Aus Prinzip! Sie schicken nichts auf den Weg in die Küchen, was nicht sorgfältig durchdacht und viele Male geprüft wurde. So sind die Schwaben halt! Bundesweit sind Handelsvertreter für JUPITER unterwegs. Zusammen mit den Kollegen in Wernau sorgen sie dafür, dass der gute Ruf von JUPITER immer weiter wächst – im Handel und bei den Kunden in ihren Küchen.

 

JUPITER im Wandel der Zeit

Eine bewegte Geschichte

Mut und Ausdauer, Klugheit, Fleiß und ein eiserner Wille waren immer mit im Spiel in der bewegten Geschichte der Jupiter Küchenmaschinen GmbH. Wilhelm Leibbrand, ein Pionier, der mit der Konservierung von Lebensmitteln sein Glück machte, trug die Liebe zu seiner schwäbischen Heimat in sich. Nach großen Erfolgen im Geschäft mit den Dosen versuchte er sich nach Kriegsende auch im Versandgeschäft. Mit Schwaben-Fleiß und beseelt von dem Wunsch, an die alten Erfolge anknüpfen zu wollen, gründete er 1921 die Firma Jupiter. Als gelernter Koch war Leibbrand ein Mann der Praxis und wusste genau, was er tat. Er bewies Weitblick und einen guten Riecher. So wurde bereits das erste Jupiter-Gerät ein voller Erfolg. Die Universal-Küchenmaschine „Gloria“ sorgte auch in der Folgezeit für Furore und klingende Kassen.

Erfolg braucht Beständigkeit

Wilhelm Leibbrand wurde nur 55 Jahre alt. Schon zuvor hatte er die Firma Jupiter in die Hände der nachfolgenden Generation gelegt. Und wieder waren es unverdrossene Schwaben, die das Unternehmen instinktsicher und bienenfleißig weiter voran brachten. Die Angebots-Palette wuchs, doch der schwäbischen Beständigkeit ist es zu verdanken, dass auch heute – 90 Jahre nach der Gründung – genau die Geräte den Erfolg ausmachen, die seit vielen Jahren zum Portfolio der Jupiter Küchenmaschinen GmbH gehören: Universalwölfe und Zerkleinerer, Getreidemühlen, Allesschneider und Entsafter. Ob im Handbetrieb oder angetrieben aus der Steckdose, immer steht die Lebensmittelzerkleinerung im Fokus. Und noch eins ist immer mit dabei: Das Jupiter-Qualitätsversprechen sorgt dafür, dass man sich auf die Marke Jupiter verlassen kann. 

Werte sind wertvoll

In 2011 wurde das Unternehmen 90 Jahre alt. Der Name „Jupiter“ steht stellvertretend für eine deutsche Erfolgsgeschichte. Ende 2010 zog die Jupiter-Mannschaft von Schorndorf nach Wernau am Neckar. Aus Überzeugung blieb man im „Ländle“. Denn Heimatverbundenheit steht bei den geschäftstüchtigen Schwaben hoch im Kurs.

Geräte von Jupiter stehen für Langlebigkeit in einer Welt, die sich immer schneller dreht. Eine Vielzahl von Geräten werden in Wernau entwickelt und auf „Herz und Nieren“ geprüft. Durch den neuen Eigentümer, die PRETTL group, wird verstärkt auf Eigenprodukte und Neuentwicklungen Wert gelegt. Aus Überzeugung investiert man in das, was den Erfolg der Marke ausmacht: die Menschen, die Qualität und das Erscheinungsbild der Geräte.

Die letzten News:

  • Neue Projektpartner gesucht

    Wissenschaftler*innen der FH Münster unterstützen Firmen

    Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Wie halten wir das Team gesund? Im mittelständischen Familienunternehmen Bernd Münstermann GmbH & Co. KG in Telgte steuern die Geschwister Frank, Karin und Dirk Münstermann den Prozess, der aktuell zu diesen Themen läuft.

    Weiterlesen...
  • Aktiv gegen die Energiekrise

    Meiko Energie-Check Wartungspaket hilft der Gastronomie und Hotellerie-Branche Energiekosten einzusparen

    Die aktuelle Energiekrise verlangt Unternehmen wie privaten Haushalten einen enormen Kraftakt ab.

    Weiterlesen...
  • Studie analysiert Speisenangebot in der Systemgastronomie

    Forschungsvorhaben des Bundesernährungsministeriums gestartet

    Die Systemgastronomie ist ein wichtiger Sektor der Außer-Haus-Verpflegung. In Deutschland erzielt sie etwa 30 % des Umsatzes in Restaurants, Cafés und Bars.

    Weiterlesen...