Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

ConvectAirS: der kleine Kombidämpfer von Küppersbusch

ConvectAirS-KueppersbuschKein Platz in der Küche für große Geräte?

Vor diesem Problem stehen Köche sowie Restaurant- oder Hotelbesitzer immer wieder. Trotz Platzmangel werden leistungsstarke Profigeräte benötigt, um eine optimale Speisenqualität zu gewährleisten. Das gilt für kleine Küchen genauso wie für den Frontcooking-Bereich. Mit dem ConvectAirS hat Küppersbusch Großküchentechnik die „passende“ Lösung.

Mit nur 51,5 cm Breite passt der ConvectAirS auch in die kleinste Küche. Genau wie der große Bruder - der ConvectAir+ - setzt Küppersbusch beim ConvectAirS auf zuverlässige Hardware und eine pragmatische Bedienung – ohne viel Schnickschnack und unnötigen Firlefanz.

„Der ConvectAirS wurde speziell für Küchen und den Frontcooking-Bereich entwickelt, wo es keinen Platz für große Geräte gibt. Man kann ihn selbst in kleinste Ecken integrieren und dennoch vielfältig einsetzen. Der optimale Kombidämpfer für Frontcooking, kleine Restaurants, Cafés, Bars, Take-Away-Shops, Kindergärten und Tankstellen“, sagt Küppersbusch Geschäftsführer Marc-Oliver Schneider. Trotz seiner schlanken 51,5 cm Breite hat es „der Kleine“ von Küppersbusch in sich. So gehört zum Beispiel ein Mehrpunkt-Kerntemperaturfühler zur Standardausstattung - ebenso wie das autoreverse und mehrstufige Lüfterrad. Und um noch flexibler zu sein, kann der Türanschlag wahlweise links oder rechts angebracht werden.

ConvectAirS Professional

Wie beim ConvectAir+ gibt es auch beim ConvectAirS zwei verschiedene Ausstattungsvarianten. Die Professional-Ausführung besticht durch einen brillanten TFT-Touch-Bildschirm. „Die Bedienung ist selbsterklärend und sehr pragmatisch. Außerdem können insgesamt 500 Garprogramme mit bis zu je 50 Prozessschritten eingespeichert werden und er verfügt über die AutoCooking-Funktion. So kann der Kombidämpfer wirklich von allen Mitarbeitern bedient werden“, sagt Schneider. Die Programmierung des ConvectAirS Professional ist dabei kinderleicht. Mit der App für AndroidTM* können Garprogramme ganz einfach auf dem Tablet erstellt und per USB-Stick auf jeden Professional übertragen werden. Das vollautomatische Reinigungsprogramm TurboDrive und der HACCP-Datenspeicher runden den schlanken Kombidämpfer ab.

Der ConvectAirS Expert

Der Expert wird einfach und pragmatisch über die digitale Anzeige mit zentralem Bedienknopf gesteuert. „Unser Expert verfügt über einen Speicher von bis zu 50 Programmen mit bis zu je 10 Prozessschritten“, erklärt Schneider. Das Semi-automatische Reinigungsprogramm sorgt dafür, dass der ConvectAirS Expert nach dem Gebrauch schnell wieder auf Hochglanz kommt.

Der ConvectAirS ist ab sofort in den Größen 62 (12/6 x 2/3 GN), 06 (12/6 x 1/1 GN) und 10 (20/10 x 1/1 GN) erhältlich. In der Größe 62 kann der ConvectAirS über einen 230 V Anschluss betrieben werden.

Ähnliche Beiträge: ConvectAir+

zuruek unover Newsletter Button

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Mangelernährung in deutschen Kliniken und Pflegeheimen

    Auswertung der nutritionDay-Daten für den 14 DGE-Ernährungsbericht zeigt Handlungsbedarf

    Die Auswertung der nutritionDay-Daten ergab dass in deutschen Kliniken und Pflegeheimen bis zu 30 % der Patienten und bis zu 25 % der Bewohner mangelernährt sind.

    Weiterlesen...
  • Strahlende Gesichter beim 18 Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie

    Branche kürt Nadine Heissig zur Deutschlands beste Azubi in der Systemgastronomie 2019

    Systemgastronomie-Vorsitzender Hirschberger lobte die hohe Ausbildungsqualität und Engagement der Betriebe und Auszubildenden, denn die Nachwuchskräfte überzeugen mit Einsatz und Wissen.

    Weiterlesen...
  • Listerien-Skandal - Erkrankungen bereits seit 2014

    Die drei Verstorbenen hatten sich wohl in Kliniken und Altersheimen in Baden-Württemberg, NRW und Sachsen-Anhalt infiziert

    Laut foodwatch seien die Informationen über Produkte nicht ausreichend, die zuständigen Behörden müssten Abgabe- und Verkaufsstellen benennen um schlimmeres zu vermeiden.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen