Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

hygieneauflagen-wiedereroeffnen-fh-muenster-bietet-online-workshop-zur-schulverpflegung

Wieder öffnen, aber wie?

Team der FH Münster bietet Online-Workshop am 2 Juni zur Schulverpflegung an

Schulkantinen in Nordrhein-Westfalen dürfen wieder öffnen – allerdings unter vielen Auflagen.

Ist die Öffnung überhaupt wirtschaftlich bei der verringerten Zahl an Gästen? Wie erreicht das Hygienekonzept, das erst einmal erarbeitet sein muss, die Schülerinnen und Schüler? „Das dürften die größten Herausforderungen sein, vor denen die Schulverpflegung gerade steht“, erklärt Silke Friedrich vom Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der FH Münster.

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin möchte helfen und bietet deshalb mit ihren Kolleginnen Paula Gerwin und Fara Steinmeier einen Online-Workshop für Schulcaterer, Schulkantinen und Mensavereine an. „Sie stehen alle vor den gleichen Aufgaben. Sich gegenseitig zu unterstützen und von anderen zu lernen, ist wichtiger denn je. Unser Ziel ist es, eine Plattform für den Erfahrungsaustausch bereitzustellen“, so Friedrich. Außerdem liefert das iSuN-Team Umsetzungshilfen zur Coronaschutzverordnung, es zeigt Beispiele aus der Praxis für Alternativen und für ergänzende Aktionen zur Wiedereröffnung, und es präsentiert Ideen für To-go-Verpackungen und Rezepturen.

Der kostenfreie Workshop für alle, die Schulverpflegung organisieren, findet am Dienstag (2. Juni) von 14:00 bis 15:30 Uhr als Zoom-Videokonferenz statt. Interessierte schreiben bis Dienstag, 12:00 Uhr, eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie erhalten dann die Zugangsdaten zu der Konferenz.

Der Online-Workshop ist ein Angebot im Rahmen des Forschungsprojekts NAHGAST II (Nachhaltige Außer-Haus-Gastronomie). Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: FH Münster| Bild ©: FH Münster/Dzemila Muratovic

Die letzten News:

  • ver.di und NGG fordern mindest-Kurzarbeitergeld jetzt

    Online-Petition und Offener Brief an die Politik

    Das Mindest-Kurzarbeitergeld als Untergrenze und Ergänzung, nicht als Alternative zu bestehenden Leistungen und Regelungen.

    Weiterlesen...
  • Was war, was wird in der Gemeinschaftsverpflegung?

    Team der FH Münster initiiert Online-Küchengespräche für Verantwortliche

    Die Pandemie hat vieles verändert und massive Herausforderungen gebracht, gerade in der Gastronomie. Im Laufe der Monate musste sie flexibel auf wechselnde Regelungen reagieren und Schließungen hinnehmen.

    Weiterlesen...
  • Corona-Lockdown wird verlängert

    NGG fordert Mindest-Kurzarbeitergeld von 1.200 Euro

    Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), zum verlängerten Lockdown und zu den katastrophalen Auswirkungen auf das Gastgewerbe.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.