Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

digitalisierung-in-der-gastronomie-relevant-kommunikation

Digitalisierung in der Gastronomie

Warum Digitalisierung auch für die Gastronomie relevant ist

Digitalisierung ist heute überall zu finden, egal ob es um geschäftliche Prozesse oder Kommunikation mit Kunden geht.

Auch die Gastronomie kann von digitalen Plattformen und Diensten profitieren, um effizienter zu arbeiten und den Erfolg des Betriebs zu steigern.

Vorteile von Digitalisierung in der Gastronomie

Digitaler Wandel bietet dem Gastgewerbe viele Vorteile, z.B:

- Verbesserung von Kundenbeziehungen
- Steigerung der Produktivität im Betrieb
- Automatisierung interner Geschäftsprozesse
- Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr Produktivität dank digitaler Buchhaltung

Digitale Kassensysteme und Buchhaltungssoftware speziell für die Gastronomie können die Arbeit im Back Office erheblich erleichtern. Moderne Systeme sind so gestaltet, dass mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel automatisch ablaufen kann. Mit Buchhaltungssystemen wie lexoffice müssen Betriebe z. B. lediglich Rechnungen erstellen und können daraus verschiedenste Aufgaben wie die Verbuchung von Umsätzen oder die Buchführung automatisch erledigen lassen. Somit fällt weniger Zeit für die Buchhaltung und Verwaltung an. Gerade für kleinere Betriebe ist so eine Software eine simple Option, um der steuerlichen Aufzeichnungspflicht mühelos nachzukommen und den Aufwand im Back Office zu minimieren.

Bequem für die Kunden: Bestellen und Reservieren auf digitalem Weg

Es gibt speziell Gastronomie Systeme, mit denen Gäste online Bestellungen aufgeben oder Tischreservierungen machen können. Solche Plattformen bedeuten nicht nur einen Komfortgewinn für die Gäste. Auch im Betrieb selbst spart man mit diesen Systemen Zeit: Die Bestellungen und Reservierungen gehen automatisch ein, während sich das Personal auf die Zubereitung von Speisen und die Bewirtung der Gäste konzentrieren kann. Arbeitsabläufe werden dadurch effizienter.

Einfache, weitreichende Kommunikation mit den Kunden

Social Media, Websites und Apps sind bewährte Kanäle, um Kunden über die neuesten Angebote zu informieren. Auch die Gastronomie kann diese Wege nutzen, um mehr Kunden für ein Restaurant zu begeistern, z. B. durch digitale Gutscheine oder Werbeaktionen. Während sich eine eigene App für kleine und mittlere Betriebe kaum lohnen wird, kann eine gut gemachte Webseite durchaus dafür sorgen, dass mehr Kunden (z. B. über Suchmaschinen) auf das Restaurant aufmerksam werden und von neuen Angeboten erfahren.

Der Einstieg in die Digitalisierung für gastronomische Betriebe

Viele andere Branchen machen sich digitale Kanäle längst zunutze, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Welche Technologien, Kanäle und Strategien sinnvoll sind, hängt vom jeweiligen Betrieb ab. Ein guter Anfang ist z.B., die Speisekarte online verfügbar zu machen: Kunden suchen ihre Informationen überwiegend im Internet und wissen es zu schätzen, wenn sie ausführliche Informationen zum Speisenangebot und zum Restaurant an sich vorab recherchieren können. Soziale Medien sind zudem ein unkomplizierter Weg, um möglichst viele Kunden über Neuigkeiten zu informieren und direktes Feedback der Gäste zu erhalten. Von vielen weiteren technischen Neuerungen können auch schon kleine Unternehmen profitieren, z. B. digitale Buchhaltung und moderne Kassensysteme oder die Integration mit Systemen für Bewertungen, Essensbestellungen und Tischreservierung per Internet.

Fazit: Digitalisierung bringt auch in der Gastronomie viele Vorteile

Digitalisierung bietet Betrieben aus der Gastronomie viele Chancen, um Arbeitsabläufe, Organisation und die Kommunikation mit Gästen effizienter zu gestalten. Viele Aufgaben können automatisiert oder durch digitale Hilfsmittel wesentlich unkomplizierter gestaltet werden, sodass sich das Personal auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren kann. 

Übersicht Newsletter abonnieren

Autor: Thomas Hoffmann | Quelle: Lexoffice | Bild ©: geralt/pixabay

Die letzten News:

  • Es darf keinen Lockdown mehr geben

    Seit Anfang November wieder dramatische Umsatzeinbrüche im Gastgewerbe

    „Einen Lockdown für Geimpfte und Genesene im Gastgewerbe darf es nicht mehr geben. Es muss alles dafür getan werden, diesen zu verhindern.“ Diesen klaren und eindringlichen Aufruf richtet der Präsident des DEHOGA-Bundesverbands Guido Zöllick an die morgige Ministerpräsidentenkonferenz.

    Weiterlesen...
  • HOBART SmartConnect

    Mit neuer App in die Küche der Zukunft

    Die Digitalisierung macht auch vor dem Gastgewerbe nicht halt: Vernetzung, Steuerung und Kontrolle von Küchentechnik mittels digitaler Helfer ist die Zukunft.

    Weiterlesen...
  • Gastrolabor auf der INTERGASTRA

    Innovative Gründungsteams gesucht

    Start-ups aufgepasst: Mit dem Gastrolabor präsentiert der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg einen neuen, innovativen Wettbewerb für Gründer:innen auf der Branchenfachmesse INTERGASTRA vom 5. bis 9. Februar 2022 in Stuttgart.

    Weiterlesen...