Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

vitalityevo-salvis-internorga-praesantation-einfuehrung-2019-gross

Der neue VitalityEVO von Salvis

So lassen sich Personal-, Material-, Reniger- und Energiekosten sparen

Auf der Leitmesse INTERNORGA in Hamburg präsentierte schweizer Premiumhersteller SALVIS seinen neuen Druck-Steamer VitalityEVO.

„Viele Köche, Systemgastronomen, Planer und Händler haben den Messe Hingucker, SALVIS VitalityEVO bestaunt und einhellig für wertvoll bis unverzichtbar in ihrer Küche bzw. Planung gesehen. Die Erstpräsentation des Druck-Steamer VitalityEVO an der Messe Internoga in Hamburg war für uns ein voller Erfolg!“ so Andreas Bundel, Regionalverkaufsleiter bei Salvis.

In einer professionellen Küche ist der Druck-Steamer VitalityEVO laut SALVIS mit seinem Micro Dampf die perfekte Ergänzung.

Kundenwünsche und -Bedürfnisse übertreffen

Der Druck-Steamer VitalityEVO verkürzt die Garzeit auf bis zu 70%, erhöht die Qualität der Produkte sowohl optisch als auch im Nährwert und spart auch noch im Vergleich zu herkömmlichen Apparaten viel Energie ein. Durch den geringeren Garverlust im SALVIS VitalityEVO lässt sich die Anzahl der herausgegebenen Speisen gerade bei Fleisch- und Fisch-Produkten erhöhen.

Die eingesparten Personal- und Materialkosten gepaart mit der Tatsache dass teure Reiniger und Enthärter die die Umwelt und den Geldbeutel belasten, nicht mehr benötigt werden, ergeben ein Produkt das sich innerhalb kurzer Zeit amortisiert.

„Vor Verkaufsstart freut sich SALVIS über die hohe Nachfrage und nach Langzeittests bei namenhaften Anwendern hat nun der SALVIS VitalityEVO seinen offiziellen Start am 15.Juli. Wir sind Stolz und Glücklich das speziell diese Entwicklung aus dem Hause SALVIS, zu recht, so stark angenommen wird.“ führt Andreas Bundel weiter aus.

 

Mehr über die Salvis AG erfahren!

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: Salvis AG/Andreas Bundel | Video ©: Youtube/Salvis AG| Bild ©: Andreas Bundel

Die letzten News:

  • ver.di und NGG fordern mindest-Kurzarbeitergeld jetzt

    Online-Petition und Offener Brief an die Politik

    Das Mindest-Kurzarbeitergeld als Untergrenze und Ergänzung, nicht als Alternative zu bestehenden Leistungen und Regelungen.

    Weiterlesen...
  • Was war, was wird in der Gemeinschaftsverpflegung?

    Team der FH Münster initiiert Online-Küchengespräche für Verantwortliche

    Die Pandemie hat vieles verändert und massive Herausforderungen gebracht, gerade in der Gastronomie. Im Laufe der Monate musste sie flexibel auf wechselnde Regelungen reagieren und Schließungen hinnehmen.

    Weiterlesen...
  • Corona-Lockdown wird verlängert

    NGG fordert Mindest-Kurzarbeitergeld von 1.200 Euro

    Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), zum verlängerten Lockdown und zu den katastrophalen Auswirkungen auf das Gastgewerbe.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.