Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

kreuzfahrtbranche-mit-neuem-auftragsrekord-von-69-mrd-usd-boom-kreuzfahrtindustrie

Kreuzfahrtbranche mit neuem Auftragsrekord von 69 Mrd USD

Der Boom der Kreuzfahrtindustrie hält unvermindert an

Wer sich in diesem heiß umkämpften Markt durchsetzen will, muss mit besonders ansprechendem Innendesign aufwarten. Die neue Messe MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo, powerd by SMM, ist der Treffpunkt führender Aussteller und Experten auf diesem Gebiet.

Weltweit begeistern sich immer mehr Menschen für Kreuzfahrten. Für die Anbieter ist es wichtiger denn je, Trends und Innovationen aufzugreifen, die das Kreuzfahrterlebnis noch einzigartiger und inspirierender machen. Das Design eines Schiffs ist dabei ein entscheidender Faktor – es verwirklicht die Träume der Passagiere und prägt das Markenimage der Reederei. Das globale Auftragsbuch für Kreuzfahrtschiffe hat mit derzeit 118 Schiffen und einem Gesamtwert von über 69 Milliarden USD einen neuen Rekord erreicht. Kein Zweifel – die Betreiber investieren im großen Stil in den Ausbau ihrer Flotten, führen neue Technologien für die Passagiere ein und schaffen beeindruckende Raumwelten an Bord.

Wie man sich vom Wettbewerb abhebt

Ein Ambiente zu schaffen, das eine unverkennbare Markenidentität repräsentiert, ist für Kreuzfahrtreedereien ein zentrales Anliegen, wenn sie sich potenziellen Passagieren gegenüber positionieren wollen. Im Zeitalter der sozialen Medien sollten sie deshalb ihre Passagiere durch eindrucksvolles Design dazu animieren, ihre Begeisterung über die Erlebnisse an Bord mit ihrem Netzwerk zu teilen. Die neue Fachmesse MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo, powerd by SMM, die vom 11. bis 13. September 2019 in Hamburg stattfindet, reagiert auf den Trend und widmet sich mithilfe seiner rund 100 Aussteller gezielt dem Innenausbau von Kreuzfahrtschiffen – einschließlich Ausrüstung und Technologien. Flankiert wird die Ausstellung von zwei Panels, in denen Branchen-Experten aus der Praxis berichten werden. Vom Neu- und Umbau über die Schiffsarchitektur bis hin zur Kuratierung von Kunstwerken: Im Rahmen der Panels diskutieren die Speaker aktuelle Designkonzepte und relevante Kriterien für ein einzigartiges, markenspezifisches Bord-Ambiente.

Erstrangiges Konferenzprogramm

Das Panel „How to design to comply” am Dienstag, 12. September 2019, widmet sich der Herausforderung, im Rahmen der strengen Sicherheitsvorschriften ästhetisch ansprechende Bordwelten zu schaffen. Dazu äußern werden sich Antonio Di Nenno, Chefarchitekt für Neubauten bei MSC, und David McCarthy, Leiter des Bereichs Marine Projects & Communications bei der Londoner Design-Firma AD Associates. „Es freut mich sehr, dass das Thema ‚Design‘ das Konferenzprogramm der MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo in Hamburg eröffnet. Die Kreuzfahrtreedereien sind ständig auf der Suche nach neuen Wettbewerbsvorteilen, und die Innenarchitektur spielt eine Schlüsselrolle für das Erlebnis der Gäste an Bord und die Erfüllung des Markenversprechens. Zudem freue ich mich auf die anderen Branchenexperten im Panel, die meine Begeisterung für großartiges Design teilen und wie ich selbst Kreuzfahrtmarken dabei unterstützen, Gäste dauerhaft zu binden und neue hinzuzugewinnen“, meint McCarthy.

Das zweite Panel hat das Thema „How design helps to convey, define or create brand identity“ und findet am 11. September statt. Neben McCarthy wird dem Panel auch Tai Danai, CEO von Artlink, beiwohnen. Das Unternehmen kuratierte kürzlich mehr als 1600 Kunstwerke für das Kreuzfahrtschiff „The Ovation“, das 2018 in See stach, sowie für deren bereits seit 2016 fahrendes Schwesterschiff „Encore“. Mit auf dem Podium sein wird außerdem Fredrik Johansson, Miteigentümer von Tillberg Design, der von seinen Erfahrungen beim Management großer maritimer Prestigeprojekte berichten wird. Unter anderem zeichnete Tillberg für die Entwicklung eines kundenspezifischen, exklusiven Innendesignkonzepts für die neue Luxus-Superyacht von Ritz Carlton verantwortlich, deren Stapellauf für Februar 2020 geplant ist. Weitere Panel-Teilnehmer sind Timo Hogestraat, Juniorpartner von Partner Ship Design, und Trevor Young, Vizepräsident für den Bereich Newbuilding & Refurbishment bei MSC.

Die Teilnahme an den Panels auf der MARINE INTERIORS ist kostenfrei. Besucher können hier Tickets reservieren. Die MARINE INTERIORS ist am Mittwoch, 11. September und Donnerstag, 12. September von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Am Freitag, 13. September schließt die Messe um 14:00 Uhr. Medienvertreter können sich unter folgendem Link online akkreditieren.


Über die MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo, powered by SMM
Die MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo, powered by SMM, findet jeweils in ungeraden Jahren statt. Zur ersten Veranstaltung vom 11. bis 13. September 2019 werden Aussteller aus allen Bereichen des Schiffsinnenausbaus erwartet. Sie werden auf zahlreiche hochkarätige Besucher treffen, darunter Entscheider von Reedereien, Werften und Designbüros. Die neue Messe läuft parallel zur Seatrade Europe – Cruise and River Cruise Convention. Besucher erhalten kostenlosen Eintritt zu beiden Veranstaltungen.

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: Hamburg Messe und Congress | Bild ©: Anton Spachmüller

Die letzten News:

  • Trübere Aussichten für die Branche

    Negavie Einschätzung des Party Service Bund Deutschland

    Der Party Service Bund Deutschland e.V. blickt für die Partyservice- und Catering-Branche pessimistischer in die Zukunft.

    Weiterlesen...
  • INTERNORGA kooperiert 2020 erneut mit ProVeg

    Pflanzenbasierte Küche als zukunftsweisender Megatrend

    Schon seit 2018 ist die Ernährungsorganisation ProVeg ein wichtiger Partner der INTERNORGA, so nimmt das Angebot rein pflanzlicher Produkte auf der internationalen Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt jedes Jahr zu.

    Weiterlesen...
  • Staatliches Labor findet Mineralöl in Babymilch

    Ministerin Klöckner muss Versprechen einlösen und Kindergesundheit schützen

    Ein führendes staatliches Labor hat krebsverdächtige Mineralöle in Milch für Babys und Kleinkinder nachgewiesen.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.