Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

auszubildende-im-baeckerhandwerk-erhalten-ab-september-mehr-geld-zentralverband-deutsche-baeckerhandwerk-ngg

Auszubildende im Bäckerhandwerk erhalten ab September deutlich mehr Geld

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks und die NGG sind sich einig

Für die Auszubildenden im Bäckerhandwerk erhöhen sich die Vergütungen ab 1. September 2018 und in einer zweiten Stufe ab 1. September 2019 deutlich. Ein Azubi im 1. Lehrjahr hat dann 115 Euro mehr in der Tasche. Hinzu kommt ein monatlicher Fahrtkostenzuschuss von bis zu 30 Euro.

Der Tarifvertrag, den die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks abgeschlossen hat, sieht im Einzelnen vor, dass die Ausbildungsvergütungen

  • im 1. Lehrjahr in der ersten Stufe um 65 und in der zweiten um 50 Euro auf insgesamt 615 Euro steigen,
  • im 2. Lehrjahr jeweils in beiden Stufen um 30 Euro auf 700 Euro und
  • im 3. Lehrjahr in der ersten Stufe um 30 und in der zweiten um 20 Euro auf 820 Euro.

„Mit diesem Tarifabschluss ist es gelungen, das Bäckerhandwerk für junge Menschen attraktiver zu machen, die Auszubildenden erfahren mehr Wertschätzung“, hat Guido Zeitler, stellvertretender NGG-Vorsitzender, erklärt. „Vor allem für die Auszubildenden im 1. Lehrjahr steigt die Vergütung überdurchschnittlich. Jetzt kommt es auf die Arbeitgeber an, weiter in die Qualität der Ausbildung zu investieren, um die Zukunft der Branche zu sichern.“

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) | Foto ©: Uwe Voelkner / Fotoagentur FOX

Das könnte Dich auch interessieren:

  • KÜCHE AWARD 2018

    HOBART mit Gold für neue Untertischspülmaschinen prämiert

    Die Leser haben entschieden: Bei der diesjährigen Vergabe des KÜCHE AWARD durch das Fachmagazin KÜCHE fährt HOBART die Goldmedaille ein. Weiterlesen in unseren Gastronews und Kochnews.

    Weiterlesen...
  • Transparenz und Wahlfreiheit statt Gentechnik durch die Hintertür

    108.000 Unterschriften an Bundesumweltministerin Schulze überreicht

    Mit ihrem Fuß- und Handabdruck oder einer Unterschrift betonten mehr als 108.000 Menschen in der Aktion ‚FOODprint‘, dass sie keine Gentechnik auf dem Acker und dem Teller wollen. Gestern übergaben Vertreter der Bio-Bewegung die bunt bedruckten Stoffbahnen und Unterschriften an Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Weiterlesen in unseren Gastronews und Kochnews.

    Weiterlesen...
  • Auszubildende im Bäckerhandwerk erhalten ab September deutlich mehr Geld

    Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks und die NGG sind sich einig

    „Mit dem vernetzten Spülen zeigen wir unseren Kunden immense Potenziale auf, um Zeit und Kosten einzusparen“, erklärt Markus Bau, Direktor Systemtechnik & Export der HOBART GmbH im Rahmen der Preisverleihung „100 Orte für Industrie 4.0 Baden-Württemberg“. Weiterlesen in unseren Gastronews und Kochnews.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok