Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

branchenmindestlohn-fleischwirtschaft-steigt-9-euro-mindestarbeitsbedingungen

Branchenmindestlohn in der Fleischwirtschaft steigt auf 9 Euro

Einigung bei Mindestarbeitsbedingungen

Nach schwierigen und langen Verhandlungen haben die Arbeitgeberverbände der deutschen Fleischwirtschaft und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einen Tarifvertrag über die Mindestarbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft abgeschlossen.

Die Beschäftigten erhalten einen Stundenlohn von mindestens 9 Euro. Geregelt wurde auch, dass über die vereinbarte Arbeitszeit hinaus geleistete Arbeitsstunden in einem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden können, sofern die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einem Arbeitszeitkonto zugestimmt haben. Weiterhin wurde vereinbart, dass den Beschäftigten eine arbeitstägliche Umkleidezeit von 10 Minuten vergütet wird. Der Tarifvertrag läuft bis 31. Dezember 2018.

Guido Zeitler, stellvertretender NGG-Vorsitzender, bezeichnete den Tarifvertrag als „kleinen Schritt in die richtige Richtung“, sagte aber auch deutlich: „Der Weg zu armutsfesten Mindestlöhnen und zu attraktiven Arbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft ist noch weit.“

Zur Fleischwirtschaft wird die Schlachtindustrie und die fleischverarbeitende Industrie, aber nicht das Fleischerhandwerk gezählt. In der deutschen Fleischwirtschaft arbeiten rund 165.000 Beschäftigte. Der neue Tarifvertrag gilt für alle Beschäftigten der Branche – auch für ausländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Auftrag von Subunternehmen in den deutschen Betrieben arbeiten.

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) | Foto ©: industryviews / Shutterstock.com

Die letzten News:

  • Es darf keinen Lockdown mehr geben

    Seit Anfang November wieder dramatische Umsatzeinbrüche im Gastgewerbe

    „Einen Lockdown für Geimpfte und Genesene im Gastgewerbe darf es nicht mehr geben. Es muss alles dafür getan werden, diesen zu verhindern.“ Diesen klaren und eindringlichen Aufruf richtet der Präsident des DEHOGA-Bundesverbands Guido Zöllick an die morgige Ministerpräsidentenkonferenz.

    Weiterlesen...
  • HOBART SmartConnect

    Mit neuer App in die Küche der Zukunft

    Die Digitalisierung macht auch vor dem Gastgewerbe nicht halt: Vernetzung, Steuerung und Kontrolle von Küchentechnik mittels digitaler Helfer ist die Zukunft.

    Weiterlesen...
  • Gastrolabor auf der INTERGASTRA

    Innovative Gründungsteams gesucht

    Start-ups aufgepasst: Mit dem Gastrolabor präsentiert der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg einen neuen, innovativen Wettbewerb für Gründer:innen auf der Branchenfachmesse INTERGASTRA vom 5. bis 9. Februar 2022 in Stuttgart.

    Weiterlesen...