Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

paul-bocuse-91-jahre-verstorben-nouvelle-cuisine-spitzenkoch-frankreich

Paul Bocusemit 91 Jahren verstorben

Protagonist der Nouvelle Cuisine und genialer Spitzenkoch aus Frankreich

Diese traurige Nachricht erreichte uns am Wochenende. Der große Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren in Lyon verstorben. Genialer Spitzenkoch aus Frankreich und Ikone der Nouvelle Cuisine, einer der berühmtesten Starköche der Welt, einflussreich wie wenige, was die Fortschreibung der Kochkunst auf höchstem Niveau anbelangt.

Als Inkarnation der französischen Küche würdigte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron den unweit von Lyon gebürtigen Sternekoch. Die französische Gastronomie verliere eine mythische Figur, die sie in großer Form geprägt hat.

Auch Gérard Collomb, Ex-Bürgermeister von Lyon, meldete sich zu Wort: "Monsieur Paul war Frankreich. Einfachheit und Großzügigkeit. Vorzüglichkeit und die Kunst zu leben."

"Bocuse hat ganze Generationen von Köchen geprägt", sagte der deutsche Spitzenkoch Harald Wohlfahrt am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. "Er hat die Köche hinter dem Herd herausgeholt und sie in den Mittelpunkt des Geschehens gerückt."

Sein Drei-Sterne-Restaurant L'Auberge du Pont de Collonges bei Lyon war und ist seit Jahrzehnten Destination für Gourmets aus aller Welt. Und weit über die Grenzen Frankreichs hinaus hat Bocuse die Sterneküche im Zeichen der Nouvelle Cuisine modernisiert und inspiriert - einfache Zubereitung, frische Zutaten, Regionalität.

Sich selbst und seinen Namen zur Marke zu machen: Auch das hat der kreative Sternekoch, auch im Privatleben durchaus nicht konventionell - lebte er doch über viele Jahre hinweg eine Ménage à quatre - bravourös vorexerziert. Von Kochbüchern und Produkten wie Champagner signed by Bocuse bis hin zum renommierten internationalen Kochwettbewerb Bocuse d'Or.

Zugleich entstanden zahlreiche gastronomische Ableger, darunter etliche Brasserien in Lyon und andernorts sowie High-End-Restaurants in Japan und den USA.

Die Branche zieht den Hut vor einer Ausnahmepersönlichkeit, die bis zuletzt die Leidenschaft für großartige Küche lebte.

zuruek unoverNewsletter Button

Zuerst erschienen auf: www.cafe-future.net | Foto ©: www.bocuse.fr

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Nachhaltige Grillosophie und Grillkohle aus Abfall

    Studentinnen der FH Münster und Eine Welt Netz NRW verfassten eine Broschüre zum nachhaltigen Grillen

    Holzkohle, die hierzulande tonnenweise in unseren Grills landet, stammt zu einem großen Teil aus illegal abgeholzten Urwaldflächen in Paraguay. „Die EU-Holzhandelsverordnung verbietet zwar, illegal geschlagene Tropenhölzer einzuführen, sie gilt jedoch nicht für Holzkohle“, sagt Katharina Weckerle von der FH Münster.

    Weiterlesen...
  • Karriere Netzwerk Workshops

    Koch G5 bringt mit Young Chefs Unplugged europäische Jungköche zusammen

    Wenn Walter Grüll von Kaviar spricht, dann vermittelt er pure Leidenschaft, Passion für sein Handwerk, Freude, sein eher exklusives Wissen weitergeben zu können. Denn es gibt nicht übermäßig viele, die sich dieser aufwändigen Aufgabe annehmen.

    Weiterlesen...
  • Tourismus-Boom sorgt für Übernachtungsrekord im Gastgewerbe

    NGG warnt vor Überstunden-Berg

    Seit dem 9 August ist es amtlich: Deutschland verzeichnet einen Übernachtungsrekord – der Inlandstourismus boomt. Das geht aus neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Doch die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) warnt: Diese Top-Bilanz ist hart erarbeitet.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok