Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

igetnow-per-smartphone-zum-tisch-bestellen-erstmals-ohne-app-einsetzbar

Per Smartphone zum Tisch bestellen

Erstmals ohne App einsetzbar

Das Startup-Unternehmen igetnow GmbH ermöglicht Gästen das Bestellen hin zum Tisch oder ins Hotelzimmer. Vor allem in Cocktailbars und Restaurants mit jungem Zielpublikum findet igetnow Anklang. Wirklich neu ist die Idee zwar nicht. Jedoch verzichtet der Service igetnow.com auf eine App. Somit lassen sich Bestellungen mit jedem mobilen Browser binnen Sekunden ausführen. 

Nach einer dreijährigen Vorlaufzeit konnte igetnow in der Sommersaison 2017 bereits Betriebe in 30 deutschen und österreichischen Städten “ans Netz nehmen”. Durch den zusätzlichen Bestellweg werden vor Allem der Umsatz gesteigert und der Service in Spitzenzeiten entlastet. Igetnow ist für diese Situationen konstruiert, in denen der Service gerade nicht vor Ort ist. “Wollen wir noch eine Runde? - Ich seh gerade Keinen. - Dann lass los.” Genau diesen verlorenen Umsatz will igetnow nun wieder einfangen. 

Technisch schaut das Ganze wie folgt aus: Jeder Tisch bzw. jedes Zimmer erhält seinen weltweit einmaligen Code, z.B. “GMEM8”. Diesen Code gibt der Gast auf igetnow.com ein und kann direkt bestellen. 
Angenommen wird die Bestellung auf einem Dashboard. Hier setzt igetnow kein spezielles Gerät voraus. Im Prinzip funktioniert es mit jedem handelsüblichen Tablet. Auf die Bezahlung über das Programm verzichten die Gründer im deutschsprachigen Raum bewusst. Eine Verifizierung des Gastes (z.B. über Facebook) ist möglich, jedoch empfehlen die Schaffer der Anwendung es so simpel wie möglich zu halten für den Gast.

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: igetnow GmbH | Foto ©: igetnow GmbH

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Nachhaltige Grillosophie und Grillkohle aus Abfall

    Studentinnen der FH Münster und Eine Welt Netz NRW verfassten eine Broschüre zum nachhaltigen Grillen

    Holzkohle, die hierzulande tonnenweise in unseren Grills landet, stammt zu einem großen Teil aus illegal abgeholzten Urwaldflächen in Paraguay. „Die EU-Holzhandelsverordnung verbietet zwar, illegal geschlagene Tropenhölzer einzuführen, sie gilt jedoch nicht für Holzkohle“, sagt Katharina Weckerle von der FH Münster.

    Weiterlesen...
  • Karriere Netzwerk Workshops

    Koch G5 bringt mit Young Chefs Unplugged europäische Jungköche zusammen

    Wenn Walter Grüll von Kaviar spricht, dann vermittelt er pure Leidenschaft, Passion für sein Handwerk, Freude, sein eher exklusives Wissen weitergeben zu können. Denn es gibt nicht übermäßig viele, die sich dieser aufwändigen Aufgabe annehmen.

    Weiterlesen...
  • Tourismus-Boom sorgt für Übernachtungsrekord im Gastgewerbe

    NGG warnt vor Überstunden-Berg

    Seit dem 9 August ist es amtlich: Deutschland verzeichnet einen Übernachtungsrekord – der Inlandstourismus boomt. Das geht aus neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Doch die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) warnt: Diese Top-Bilanz ist hart erarbeitet.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok