Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

igetnow-per-smartphone-zum-tisch-bestellen-erstmals-ohne-app-einsetzbar

Per Smartphone zum Tisch bestellen

Erstmals ohne App einsetzbar

Das Startup-Unternehmen igetnow GmbH ermöglicht Gästen das Bestellen hin zum Tisch oder ins Hotelzimmer. Vor allem in Cocktailbars und Restaurants mit jungem Zielpublikum findet igetnow Anklang. Wirklich neu ist die Idee zwar nicht. Jedoch verzichtet der Service igetnow.com auf eine App. Somit lassen sich Bestellungen mit jedem mobilen Browser binnen Sekunden ausführen. 

Nach einer dreijährigen Vorlaufzeit konnte igetnow in der Sommersaison 2017 bereits Betriebe in 30 deutschen und österreichischen Städten “ans Netz nehmen”. Durch den zusätzlichen Bestellweg werden vor Allem der Umsatz gesteigert und der Service in Spitzenzeiten entlastet. Igetnow ist für diese Situationen konstruiert, in denen der Service gerade nicht vor Ort ist. “Wollen wir noch eine Runde? - Ich seh gerade Keinen. - Dann lass los.” Genau diesen verlorenen Umsatz will igetnow nun wieder einfangen. 

Technisch schaut das Ganze wie folgt aus: Jeder Tisch bzw. jedes Zimmer erhält seinen weltweit einmaligen Code, z.B. “GMEM8”. Diesen Code gibt der Gast auf igetnow.com ein und kann direkt bestellen. 
Angenommen wird die Bestellung auf einem Dashboard. Hier setzt igetnow kein spezielles Gerät voraus. Im Prinzip funktioniert es mit jedem handelsüblichen Tablet. Auf die Bezahlung über das Programm verzichten die Gründer im deutschsprachigen Raum bewusst. Eine Verifizierung des Gastes (z.B. über Facebook) ist möglich, jedoch empfehlen die Schaffer der Anwendung es so simpel wie möglich zu halten für den Gast.

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: igetnow GmbH | Foto ©: igetnow GmbH

Die letzten News:

  • Pflanzenbetonte Ernährung und viel Bewegung sind beste Krebsprävention

    WCRF-Empfehlungen zur Krebsprävention stimmen mit Empfehlungen der DGE überein

    Eine vollwertige pflanzenbetonte Ernährung kann das Risiko einer Krebserkrankung senken.

    Weiterlesen...
  • Volksfest dahoam

    Kampagne soll Lust auf bayerische Spezialitäten machen

    Nach der Absage der Münchner Wiesn und vieler anderer Traditionsfeste soll eine breit angelegte Werbekampagne „Volksfest dahoam“ Lust machen auf den Genuss bayerischer Schmankerl.

    Weiterlesen...
  • Neuer Partner stärkt Digitalisierung

    NETZWERK CULINARIA BEGRÜSST FLOWTIFY

    Netzwerk Culinaria erhält seit kurzem kompetente Unterstützung durch ein neues Mitglied, den Digital-Partner Flowtify.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.