Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

neue-tarifvertraege-systemgastronomie-januar-2018-mindestens-9-euro

Neue Tarifverträge für die Systemgastronomie

Beschäftigte erhalten ab Januar 2018 mindestens 9 Euro Stundenlohn

Nach langen und intensiven Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Tarifvertragliche Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) auf einen neuen Entgelttarifvertrag und einen neuen Verfahrenstarifvertrag für die Systemgastronomie verständigt.

Die Löhne und Gehälter in den Restaurants von Block House, Maredo, Wienerwald, Kaufland und Jim Block steigen in drei Stufen zum 1. Januar und 1. September 2018 sowie zum 1. Januar 2019. Die Entgelterhöhungen liegen je nach Tarifgruppe bis zum Ende der Laufzeit 31. Dezember 2019 zwischen 8 und 12,7 Prozent. Beschäftigte in der untersten Tarifgruppe erhalten ab 1. Januar 2018 einen Stundenlohn von 9 Euro.

Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich in zwei Stufen: um 40 Euro zum 1. Januar 2018 und nochmals um 20 Euro zum 1. August 2018. Auszubildende, die zum kommenden Ausbildungsjahr z.B. als Fachmann oder Fachfrau für Systemgastronomie starten, erhalten damit zu Ausbildungsbeginn 710 Euro monatlich.

„Mit den neuen Verfahrensregelungen machen wir es Start-ups in der Systemgastronomie, Franchisesystemen und anderen expandierenden Unternehmen leichter, diesen bundeseinheitlichen Tarifvertrag anzuwenden“, so DEHOGA-Verhandlungsführer Fritz Engelhardt. „Der Entgeltabschluss bietet den Unternehmen Planungssicherheit und den Mitarbeitern gute Perspektiven.“

Guido Zeitler, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft NGG: „Der Abstand der untersten Lohngruppe zum gesetzlichen Mindestlohn wird weiter ausgebaut. Damit haben wir ein wichtiges Ziel erreicht, denn die verantwortungsvolle Arbeit in der Systemgastronomie ist mehr wert als der Mindestlohn.“

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: DEHOGA Deutscher Hotel- und Gaststättenverband | Foto ©: Dmitry Kalinovsky/Shutterstock

Die letzten News:

  • Clubs und Discotheken schlagen Alarm

    Branchentreffen Club Convention in Osnabrück

    Die BDT befürchtet gewaltige Pleitewelle, daher sind passgenaue Hilfen dringend notwendig. Der Bundeswirtschaftsminister Altmaier sichert besonders betroffenen Branchen weitere Unterstützung zu.

    Weiterlesen...
  • Klimawende und Umweltschutz ade

    Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) startet im Rückwärtsgang in die finale Runde

    Nächste Woche legen sich die EU-Agrarminister auf eine Position zur GAP fest. Noch am selben Tag stimmt das Europäische Parlament seine Änderungsanträge zum Kommissionsentwurf ab.

    Weiterlesen...
  • Beherbergungsverbot, Sperrzeit und weitere Beschränkungen

    Existenzsorgen und Frust im Gastgewerbe wachsen - VGH Baden-Württemberg kippt Beherbergungsverbot

    „Nach dem Regelungschaos und dem Frust bei Hoteliers wie Gästen ist es völlig inakzeptabel und nicht nachvollziehbar, dass sich die Bundesländer nicht darauf einigen konnten, die Beherbergungsverbote auszusetzen“, erklärt Guido Zöllick zum Beschluss des Bund-Länder-Treffens am Mittwoch.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.