Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

neue-tarifvertraege-systemgastronomie-januar-2018-mindestens-9-euro

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Neue Tarifverträge für die Systemgastronomie

Beschäftigte erhalten ab Januar 2018 mindestens 9 Euro Stundenlohn

Nach langen und intensiven Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Tarifvertragliche Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) auf einen neuen Entgelttarifvertrag und einen neuen Verfahrenstarifvertrag für die Systemgastronomie verständigt.

Die Löhne und Gehälter in den Restaurants von Block House, Maredo, Wienerwald, Kaufland und Jim Block steigen in drei Stufen zum 1. Januar und 1. September 2018 sowie zum 1. Januar 2019. Die Entgelterhöhungen liegen je nach Tarifgruppe bis zum Ende der Laufzeit 31. Dezember 2019 zwischen 8 und 12,7 Prozent. Beschäftigte in der untersten Tarifgruppe erhalten ab 1. Januar 2018 einen Stundenlohn von 9 Euro.

Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich in zwei Stufen: um 40 Euro zum 1. Januar 2018 und nochmals um 20 Euro zum 1. August 2018. Auszubildende, die zum kommenden Ausbildungsjahr z.B. als Fachmann oder Fachfrau für Systemgastronomie starten, erhalten damit zu Ausbildungsbeginn 710 Euro monatlich.

„Mit den neuen Verfahrensregelungen machen wir es Start-ups in der Systemgastronomie, Franchisesystemen und anderen expandierenden Unternehmen leichter, diesen bundeseinheitlichen Tarifvertrag anzuwenden“, so DEHOGA-Verhandlungsführer Fritz Engelhardt. „Der Entgeltabschluss bietet den Unternehmen Planungssicherheit und den Mitarbeitern gute Perspektiven.“

Guido Zeitler, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft NGG: „Der Abstand der untersten Lohngruppe zum gesetzlichen Mindestlohn wird weiter ausgebaut. Damit haben wir ein wichtiges Ziel erreicht, denn die verantwortungsvolle Arbeit in der Systemgastronomie ist mehr wert als der Mindestlohn.“

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: DEHOGA Deutscher Hotel- und Gaststättenverband | Foto ©: Dmitry Kalinovsky/Shutterstock

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Grüne Smoothies nicht nur für grüne AnfängerNicht nur für "grüne Anfänger"

    Grüne Smoothies erobern die Bar-Szene

    Das Gesundheitsbewusstsein der Menschen hat sich in den vergangenen Jahren spürbar verändert – und somit auch die Ernährungsgewohnheiten. Noch nie zuvor wurde so gezielt auf die Nahrungszufuhr geachtet, vor allem Naturprodukte in Bio-Qualität gelten als sehr gefragt. Allerdings gestaltet sich der Verzehr entsprechender Lebensmittel im Alltag gar nicht immer so leicht, weshalb auch hier neue Wege beschritten werden...

    Weiterlesen...
  • Induktions Warmhaltestation SINAQUAINDUKTIONS-WARMHALTE-STATION SINAQUA


    Speisenausgaben kennt man seit Jahrzehnten unverändert. Bis jetzt...


    CookTek‘s Induktions-Warmhaltestation SinAqua arbeitet ganz ohne Wasser – und das ohne Einschränkung der Produktqualität! Tatsächlich verbessert SinAqua die Qualität Ihrer Produkte und verlängert die Warmhaltezeit...

    Weiterlesen...
  • Geprüfte MKN Qualität

    ISO 9001 Zertifizierung erneut erfolgreich bestanden

    Als Premium Anbieter von Profikochtechnik strebt MKN einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess an. Dazu gehören die Optimierung der Geräte und deren Technik sowie die stetige Verbesserung der internen Produktions- & Geschäftsprozesse. Weiterlesen in unseren Gastronews, Kochnews...

    Weiterlesen...