Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

das-system-zur-profikueche-mit-zukunft-kueppersbusch-intergastra-internorga-2018

Das System zur Profiküche mit Zukunft

Küppersbusch auf der INTERGASTRA 2018 und INTERNORGA 2018

Trends kommen und gehen, Gästestrukturen ändern sich und auch die Rahmenbedingungen werden nicht leichter. Kurz – bei der Investition in eine Profiküche muss man mit den Herausforderungen von morgen rechnen. Auf der INTERGASTRA in Stuttgart und der INTERNORGA in Hamburg zeigt Küppersbusch Großküchentechnik wie die Profiküche der Zukunft aussehen kann.

„Küppersbusch verschreibt sich ganz klar dem Trend, gemeinsam mit dem Kunden zukunftsfähige System-Lösungen und Konzepte zu entwickeln und zu realisieren. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Kunde vor allem eins möchte – ganzheitliche Konzeptlösungen für Restaurants, Hotels und die Gemeinschaftsgastronomie, die perfekt auf die individuelle Situation abgestimmt sind “, erklärt Küppersbusch-Geschäftsführer Marc-Oliver Schneider.

Komplette Systemlösungen mit Zukunft

Küppersbusch bietet seinen Kunden nicht nur einzelne thermische Geräte an, sondern analysiert die Arbeitsabläufe und offeriert dann passgenaue Komplettlösungen. „In Stuttgart und Hamburg demonstrieren wir genau diese Kompetenz“, so Schneider. Mit dabei unter anderem – das bewährte Kitakonzept. „Um 150 Kids einer Kita optimal verpflegen zu können, benötigt man folgende Geräte: die multifunktionale Kippbratpfanne FEP 950 mit ergonomischer Bedienung, litergenauem Wasserzulauf und sensibler Kochfunktion für Milchreis o.ä., einen VITRO-EXPRESS Herd mit zwei Kochfeldern sowie einen ConvectAir+ Heißluftdämpfer CEP 106. Die durchgehende Oberplatte sorgt für die entsprechende Reinigungsfreundlichkeit und damit verbundene Hygiene“, erklärt Frank Behrens, Vertriebsleiter DACH. Die speziell auf Kinder ausgerichtete Speiseausgabe des Schwesterunternehmens KEK rundet das Paket ab. 

Aber auch für andere gastronomische Konzepte bietet der Thermikhersteller aus Gelsenkirchen Lösungskonzepte, so zum Beispiel mit den Themeninseln „Spezialkonzepte – Zukunft mit System“, „Top-Gastronomie – Zukunft mit System“ oder „Kompaktlösungen – Zukunft mit System“.

Mehr Power im Tiegel: Multifunktionale Kippbratpfannen

Im vergangenen Jahr haben die multifunktionalen Kippbratpfannen Premiere gefeiert. Nur ein paar Monate später warten die FEP 650 und die FEP 950 mit noch mehr Power im Tiegel auf. „In nur 4,5 Minuten erreicht der Tiegel eine Temperatur von 230 °C - nach DIN Norm (DIN 18857-1) getestet. Das ist gewaltig“, so Schneider, „Ob volle Leistung, um 10 kg Gulasch* anzubraten oder sanfte Hitze für Pudding – mit der multifunktionalen Kippbratpfanne ist man für alle Fälle ideal gerüstet.“

Zusätzliche Features: die ergonomische Bedienung auf komfortabler Höhe und die Einbaufähigkeit in die PremiumLine 850. Schneider: „Die multifunktionalen Kippbratpfannen sind serienmäßig mit der innovativen Steuerung KüppersbuschCookingIntelligence – kurz KCI – ausgestattet und verfügen über einen automatischen, litergenauen Wasserzulauf für Kalt- und auf Wunsch auch Warmwasser, sowie über die Funktion Sanftkochen – besonders wichtig für Milchspeisen –, eine aufrollbare Schlauchbrause und optional einen Kerntemperaturfühler.“

BeefCraft 800 Grad Grill

Ein weiterer Themenschwerpunkt in Stuttgart und Hamburg ist der BeefCraft 800 Grad Grill auf Elektrobasis. Mit dem Hochleistungsgrill hat Küppersbusch einen Meilenstein gesetzt. Gerade, weil er auf Elektrobasis funktioniert und eine echte Gastrogröße vorweisen kann, ist der BeefCraft mit seiner Power und den Grillergebnissen einzigartig. „Sowohl in Stuttgart als auch in Hamburg können unsere Gäste live miterleben, wie das Fleisch bereits nach wenigen Sekunden karamellisiert. So wird der Fleischsaft eingeschlossen. Das Fleisch ist innen saftig-zart und außen schön knusprig – genauso, wie ein Steak sein sollte“, erklärt Schneider.

Frittieren mit Gas

Die neue Gasfritteuse FGF 130 der PremiumLine 850 feiert in Stuttgart Premiere. „Die Gasfritteuse haben wir speziell für den internationalen Markt entwickelt“, so Schneider.

PremiumLine 850 Classic

Küche 4.0, die Digitalisierung der Großküche und intelligente Gerätesteuerungen sind zurzeit die Megathemen der Branche. Doch es gibt sie noch, die Köche, die Herde, Kipper und Kessel einfach via Knebel steuern wollen – und ihre Anzahl ist national wie international größer als man denkt. Küppersbusch Großküchentechnik hat darauf reagiert und sein Produktportfolio um die PremiumLine 850 Classic erweitert.

In der PremiumLine 850 – der modularen Geräteserie mit 850 mm Bautiefe für Profiküchen ab 250 Essen – wird ein Großteil der Geräte serienmäßig mit der intelligenten KCI-Steuerung geliefert. Schneider: „Hier erfolgt die Bedienung über selbsterklärende Icons.“ In der PremiumLine 850 Classic werden die Garvorgänge in Kippbratpfannen, Fritteusen und Kochkesseln traditionell über Knebel gesteuert. „Bei uns hat der Kunde die Wahl“, so Schneider, „Küppersbusch Großküchentechnik bietet Systemlösungen für jede Profiküche und für jeden Bedarf.“

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Convenience-Trends für den Außer-Haus-Markt auf der INTERNORGA 2019

    Die Herausforderungen in modernen Profi-Küchen sind vielfältig

    Effizientes Arbeiten und Planen, Abfallvermeidung, wirtschaftliche Lagerhaltung, eine hohe Qualität und möglichst gleichbleibender Geschmack sind nur einige Punkte, die Gastronomen beschäftigen.

    Weiterlesen...
  • Sous-Vide - Sanftes Garen für Liebhaber der Gourmetküche

    Mit zahlreichen Geheimtipps aus der Sterneküche

    Ob zartes Fleisch, schonend zubereitetes Gemüse oder edle Desserts - durch das langsame Garen im Vakuum werden Lebensmittel besonders schonend zubereitet, Aromen entfalten sich voll und die Gerichte gelingen auf den Punkt.

    Weiterlesen...
  • Hotelverband fordert Nachbesserungen beim Visakodex

    Visa-Kodex wird auf Grundlage eines Änderungsvorschlags der Europäischen Kommission überarbeitet

    Anlässlich der heutigen Trilog-Verhandlung von Europäischem Parlament, Rat und Kommission zur Modernisierung des Visakodex spricht sich der Hotelverband Deutschland (IHA) für eine stärkere Berücksichtigung touristischer Belange aus.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen