Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

meiko-service-forum-2017-kundenzufriedenheit

Meiko Service-Forum 2017

Hand in Hand für Kundenzufriedenheit

Wie jedes Jahr veranstaltete der Offenburger Maschinenbauer Meiko in der ersten Aprilwoche das Service-Forum im Europa-Park in Rust. Die Veranstaltung dient als Plattform für den direkten Austausch mit dem Fachhandel und umfasst ein vielseitiges Rahmenprogramm. Im Zentrum stand Meikos neue Haubenspülmaschine M-iClean H, die auf der Internorga vorgestellt wurde und das Thema Ergonomie in den Fokus rückt.

Zur Philosophie des Experten für Spültechnologie gehört der persönliche Dialog mit dem Fachhandel – dazu dient auch das jährliche Service-Forum, das am 4. und 5. April in Rust stattfand. Sinn und Zweck ist der direkte Austausch und das Lernen voneinander, um gemeinsam den Bedürfnissen der Branche gerecht zu werden. Das Programm umfasst Schulungen, Workshops und die Vermittlung neuer Technologien und Leistungen, während die Serviceleiter ihre Praxiserfahrungen für die Entwicklung der Maschinen einbringen. Die Ergebnisse waren vor Ort sichtbar: Ein Modell der M-iClean U zeigte Verbesserungen, die auf ein früheres Service-Forum zurückgehen. Die Veranstaltung kommt somit den Endkunden zugute, die von stetig verbesserter Technologie und optimiertem Service profitieren.

redner-meiko-service-forum-2017-kundenzufriedenheitDieses Jahr stand Meikos neue Haubenspülmaschine M-iClean H im Fokus, die im Vorfeld durch ihr neues Konzept der Haubenautomatik für Gesprächsstoff sorgte. Entsprechend groß war das Interesse der Serviceleiter, sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Drei Modelle boten ausreichend Gelegenheit Hand anzulegen, das Innenleben zu studieren und zu spülen – begleitet von regem Austausch. Die M-iClean H ist das Ergebnis einer Analyse des Spülprozesses durch die Offenburger Ingenieure. Sie erkannten, wie unzureichend bisherige Bauweisen der Arbeitspraxis gerecht werden, zumal der Faktor Ergonomie zu kurz kam. Meiko sieht in der Schaffung attraktiver Arbeitsplätze ein Zukunftsthema, Stichwort: Personalmangel und Arbeitsplatzbewertung. Das unterstrich ein Vortrag, der die Arbeitsposition neben der Maschine mit der mechanischen Haubenöffnungen via Bügel in Zusammenhang brachte: Ein Kraftaufwand von 80 Newton, oft hundert Mal am Tag, mitunter einhändig von der Seite.

Getreu dem Motto „Ohne Premiumservice kein Premiumprodukt“ wurden im Verlauf der zwei Tage Schulungsangebote der Meiko Academy ebenso vorgestellt, wie Neuheiten des Partner-Programms, mit dem der Fachhandel gefördert wird. Doch auch ´Konfliktthemen beim Mitarbeitergespräch´ und ein interaktiver Workshop zur ´Digitalisierung des Service´ spiegelten die Themenvielfalt des Service-Forums wider. Wie jedes Jahr durfte die Verleihung des Service-Awards nicht fehlen: Gewinner des ersten Platzes und damit „Service-Partner des Jahres“ wurde die Firma „Schaugg & Vogel“ aus Tettnang, die sich über die Trophäe und einen Ersatzteilgutschein freuen konnte. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Auftritt des Kabarettisten Otmar Kastner, der Witz und Wirtschaftsleben vereint und eine Botschaft transportierte, die das Service-Forum selbst zusammenfasst: Wertschätzung und das Denken außerhalb der Box.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG

Die letzten News:

  • DEHOGA fordert Rettungspaket für das Gastgewerbe

    Bundesregierung schließt mit „KfW-Schnellkredit“ für den Mittelstand eine Hilfslücke

    Die Bundesregierung hat heute den „KfW-Schnellkredit“ für den Mittelstand auf den Weg gebracht.

    Weiterlesen...
  • Engagiert gegen die Krise

    gastronovi bietet Gastronomen ein Hilfspaket

    Der Anbieter für digitale Kassensysteme gastronovi stellt den Gastronomiebetieben vielfältige Unterstützung während der Corona-Krise stellt zur Verfügung. Optionen wie Take-away-, Lieferservice und Gutscheinverkauf online stehen zur Verfügung.

    Weiterlesen...
  • Korrosionsgefahr durch zu langen Stillstand

    Vakuumiergeräte dürfen nicht zu lange außer Betrieb bleiben

    Die Gastronomie ist leider stillgelegt, und zwangsläufig werden die professionelle Küchengeräte nicht mehr benutzt. Sie können aber nicht die Küchentür schließen und sich nicht um Ihre kostbare Geräte kümmern.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.