Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

die-fuenf-mantras-fuer-unternehmer-eva-miriam-gerstner-praesentiert-leitsaetze-fuer-erfolgreiche-gruender

Die fünf Mantras für Unternehmer

Eva-Miriam Gerstner präsentiert Leitsätze für erfolgreiche Gründer

Mantras – oftmals eingeleitet durch die bekannte mantrische Silbe „Om” – sind fester Bestandteil des Hinduismus und Buddhismus. Wieso dieses uralte und bewährte Prinzip nicht auch auf das Unternehmertum übertragen? Schließlich zeigt die Praxis: Es sind immer wieder dieselben Fallen, in die Gründer tappen.

Eva-Miriam Gerstner, einst jüngste Hotelchefin Deutschlands, hat fünf Mantras entwickelt, die Unternehmer unbedingt verinnerlichen sollten. Das Prinzip der Mantras ist leicht erklärt: Ein Wort oder eine Weisheit wird so lange wiederholt, bis wir sie verinnerlicht haben. Bis heute raten viele Psychologen ihren Klienten, wohltuende Sätze laut auszusprechen, um ihr Selbstvertrauen zu stärken.

Die Expertin unterstützt viele renommierte Hotellerie- und Gastronomiebetriebe, sobald es knarrt und knirscht oder um die Entwicklung neuer, innovativer Projekte geht. Als Jurymitglied vom Gastro-Gründerpreis (www.gastro-gruenderpreis.de) nimmt sie sich in diesem Jahr Newcomern der Gastronomieszene an.

1. Hör auf Deine innere Stimme!
Mach nur das, was Du wirklich willst und gut findest. Sicherlich gibt es eine Million Menschen in Deinem Umfeld, die noch diese oder jene Verbesserungsvorschläge haben – höre Dir ihre Ideen an, verarbeite die wichtigen (!) Informationen und mache dann weiter mit dem, was Du Dir immer erträumt hast!

2. Halte an Deiner Kernidee fest!
Nichts ist schlimmer, als ein klares Konzept zu verwässern. Finde Deine Linie und ziehe sie durch: Sei es ein klar definiertes Produktangebot oder eine Spezialisierung in Deinem Wunsch-Segment. Bunt gemischte Krämerläden, in denen es alles zu kaufen gibt, sind wirtschaftlich nicht relevant. Es sei denn, Du möchtest einen Krämerladen eröffnen!

3. Rechnen, Baby!
Kostenrechnungen, Budgetplanungen, Umsatzprognosen und Steuerangelegenheiten gehören nicht gerade zu den Schokoladenseiten der Gastronomie. Dennoch sind sie unglaublich wichtig. Daher lautet mein einfacher Rat: Machen – und zwar konzentriert, kontinuierlich und seriös. Manchmal gilt einfach: Zähne zusammenbeißen und durch!

4. Marke, Brand, Kommunikation!
Von Deiner Inneneinrichtung, Deinem Namen und Logo bis hin zu Mitarbeiterkleidung, Musik, Geschirr und Speisekarten – jede Kleinigkeit zahlt am Ende auf Deine Marke ein. Ein einheitlicher Markenauftritt pusht Dein Produkt und hilft Dir, Deine Idee nach vorne zu bringen. Im Idealfall passt jedes Detail wie ein Zahnrad ins andere. Denke nach, sei kreativ, laut, bunt – oder was auch immer Du sein willst – aber kreiere Dein Image und ziehe es durch!

5. Dein Team ist Dein Erfolg!
Finde die richtigen Kollegen, mit denen Du es auch in stressigen Situationen aushältst. Das ist eine der größten Herausforderungen in der Gastronomie. Du bist der Leader und Dein Führungsstil prägt Deinen Laden. Mit Deinen Kollegen wirst Du sehr viel Zeit verbringen. Also gehe raus und finde Personen, die denselben Spirit haben wie Du. Dein Personal muss sich für Deine Ideen begeistern können und an Deiner Seite für den Erfolg kämpfen. Sei loyal, fair, ehrlich. Es wird alles zu Dir zurückkommen!

Weitere Informationen zu Teilnahme, Preisen, Jury und Gewinnern des Gastro-Gründerpreis finden Interessierte online unter www.gastro-gruenderpreis.de.


Über den Gastro-Gründerpreis
Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative ist initiiert von orderbird, dem Anbieter des Nr. 1 iPad-Kassensystems für die Gastronomie. Ermöglicht wird der Gastro-Gründerpreis von den Partnern Concardis, dem erfahrenen Spezialisten für bargeldlose Zahlungen, MasterCard, dem führenden Anbieter für Zahlungsverkehrslösungen, und METRO, einem führenden internationalen Handelsunternehmen. Als Sponsoren fördern die Gründerinitiative die ETL ADHOGA, die Steuerberatung für Hoteliers und Gastronomen, Melitta, der Experte für professionelle Kaffeezubereitung, und felix1.de, die Steuerberatung für Unternehmer und Privatpersonen. Weitere Sponsoren sind die Berlin School of Coffee, die Kaffeetrainer für Profis, die Berlin Food Week, die Plattform für Food-Interessierte und Branchenkenner, und die INTERGASTRA, die internationale Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie.

zuruek unover Newsletter Button

Bild-Quelle: Benno Kraehahn | Beitrag: Gastro-Gründerpreis

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Startschuss für die Slow Food Youth Akademie

    28 Teilnehmende für das neue Jahr

    Am 22 März starten 28 junge Erwachsene das Weiterbildungsprogramm von Slow Food Deutschland, bei dem sie unter anderem auf dem Acker, dem Schlachthof, dem Fischkutter, in der Backstube und in Brüssel, dem Zentrum europäischer Politik Station machen.

    Weiterlesen...
  • Welttag der Hauswirtschaft unter dem Motto Nachhaltigkeit

    Müllvermeidung ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

    Der heutige Welttag der Hauswirtschaft steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Bayerns Ernährungsministerin Michaela Kaniber weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass im Haushalt ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden kann.

    Weiterlesen...
  • Soziales Engagement punktet beim Deutschen Gastro-Gründerpreis 2019

    Hauptgewinn geht an das Café Über den Tellerrand

    Die fünf Gewinner des deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 stehen fest. Vor allem das soziale Engagement überzeugte die Jury auf der INTERNORGA 2019.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen