Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

Andrea Schirmaier-Huber sorgt für neuen Schwung in der Küche

Weltmeisterin der Konditoren im Interview - Andrea Schirmaier-Huber verrät uns zwei heiße Rezepte!

Weltmeisterin der Konditoren im Interview, Andrea Schirmaier-Huber verrät uns zwei heiße Rezepte!Wernau, 2/2014. „Die kenn‘ ich doch aus dem Fernsehen“ – das war auf der Ambiente am Stand von Jupiter Küchenmaschinen oft zu hören.Mit Profi-Tipps, Knowhow und herzerfrischendem Charme zog Andrea Schirmaier-Huber, Weltmeisterin der Konditoren und regelmäßig auf SAT.1 in „Das große Backen“ zu sehen, die Messebesucher in ihren Bann.

Und die staunten nicht schlecht – zum Beispiel über den Schoko-Chili-Kuchen, in den die Fachfrau einen Weißkrautkopf einarbeitete. „Das sorgt für einen saftigen Teig“, weiß die Konditorin aus Leidenschaft. Ab sofort wird sie das Team von Jupiter Küchenmaschinen GmbH bei Aktionen und Events im Handel und im Bereich Endkunden unterstützen.

Dass man mit ihr eine gute Wahl getroffen hat, zeigte sich schon am Messestand. Schirmaier-Huber bewies magnetische Kräfte. Fast wie von selbst entwickelten sich Gespräche mit dem Publikum und Tipps und Tricks machten die Runde. Ob süß oder pikant – geschmeckt hat es allen. Erste Rezepte, bei denen ganz unterschiedliche Küchenhelfer von Jupiter zum Einsatz kommen, konnten die Messe-Besucher gleich mit nach Hause nehmen.

Für Nachschub ist gesorgt, denn Andrea Schirmaier-Huber ist begeistert von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Jupiter Geräte.

 

Das Interview

Wir sprachen mit der Weltmeisterin der Konditoren über ihre Fernseh-Präsenz, den Spaß am Backen und die neue Verbindung mit Jupiter:

Wir: Wie genau wird man eigentlich Weltmeisterin?

ASH: Ganz klassisch habe ich drei Jahre lang eine Konditorlehre gemacht. Nach meiner Gesellenprüfung nahm ich an Wettbewerben teil und wurde Kammer-, Landes- und Bundessiegerin der Konditoren. Als Beste meines Jahrgangs habe ich mich somit für die Weltmeisterschaft qualifiziert und diese dann in Kanada / Montreal gewonnen.


Wir: Was fasziniert Sie so sehr am Backen?

ASH: Das Backen wurde mir in die Wiege gelegt, da ich aus einer traditionsreichen Konditorenfamilie stamme. Ich liebe den Duft der Backstube und die hochwertigen und ausgefallenen Rohstoffe, aus denen sich kleine Meisterwerke zaubern lassen, die man dann genießen kann.


Wir: Wie schafft man es, immer wieder Neues zu erfinden oder Klassiker neu zu interpretieren?

ASH: Die meisten Inspirationen bekomme ich auf Reisen. Zudem habe ich zwei Jahre in Hong Kong gelebt. Das hat mich sehr geprägt und dazu gebracht, auch mal Kombinationen auszuprobieren, die ausgefallen und gewagt sind. Dennoch ist die Tradition gerade beim Backen sehr wichtig und es gibt traumhafte Klassiker, die ich einfach noch etwas perfekter machen möchte.


Wir: Wie sind Sie zu Ihrem Job als Jurorin bei der Sendung „Das große Backen“ auf SAT.1 gekommen?

ASH: „Das große Backen“ auf SAT.1 ist auf mich zugekommen, hat mir das Format vorgestellt und für mich wurde ein Traum wahr. Es ist mir wirklich eine Ehre, bei so einer tollen Sendung als Jurorin mitmachen zu dürfen.


Wir: Wann sieht man Sie dort wieder und kann man sich schon für die nächste Staffel schon bewerben?

ASH: Es wird definitiv eine zweite Staffel geben. Auf der Homepage von „Das große Backen“ kann man sich jetzt schon dafür bewerben.


Wir: Wie fühlt man sich als neues Gesicht der Marke JUPITER?

ASH: Es ist ein schönes Gefühl hinter so einer namenhaften Marke stehen zu dürfen. Ich bin begeistert von der Qualität der Geräte. Sie sind sehr hochwertig. Deshalb setze ich mich aus Überzeugung voll und ganz mit meinem Titel als Konditorenweltmeisterin ein!


Wir: Können Sie heute schon sagen, welches der Jupiter Geräte es Ihnen am meisten angetan hat? Haben Sie einen Favoriten?

ASH: Das Schöne ist, Jupiter hat zwei Serien, eine für den Einzelhandel und eine für die Profis. Aus jeder Serie habe ich einen ganz besonderen Liebling, zum einen die supersanfte Saftpresse Juicepresso und zum anderen das Profi-Gerät Rowzer. Es macht sehr viel Spaß damit zu arbeiten und man kann beide sehr vielseitig einsetzen.


Wir: Auf was freuen Sie sich in der Zusammenarbeit mit JUPITER am meisten?

ASH: Ich kann mich kreativ austoben und dazu Geräte einsetzen, die das Backen vereinfachen. Und auch der Spaßfaktor kommt dabei nicht zu kurz, denn das Arbeiten mit diesen Geräten ist wirklich erfreulich. Also: Die perfekte Unterstützung, um weltmeisterliche Produkte zu kreieren. Was will man mehr?

 

Zum Schluss verrät uns die Weltmeisterin noch zwei Ihrer Rezepte:

Schoko-Chili-Kraut-Kuchen

Zubereiten mit einer Multifunktionsküchenmaschine, wie bspw. dem Mycook und einem Entsafter,
wie bspw. dem Juicepresso 3in1, beide von Jupiter Küchenmaschinen GmbH.

Zutaten:
125g Butter
300g Zucker
3 St. Eier
250g Mehl
20g Backpulver
250ml Milch
110g Kakaopulver ungesüßt
250g Trester von Weißkrautkopf
1 Prise Salz
2 St. Chilischoten

Zubereitung:
-    Butter, Zucker und Salz schaumig rühren
-    Eier nach und nach zugeben
-    Mehl, Kakaopulver und Backpulver sieben
-    Mehl-Kakao-Mischung abwechselnd mit der kalten Milch unter die Masse rühren
-    Trester unterheben
-    Mit Chili abschmecken
-    In eine runde Kuchenform (26cm) füllen und bei 170 °C ca. 30-40 Min. im Backofen backen

 

Kokos-Makronen

Zubereiten mit einer Multifunktionsküchenmaschine,
wie bspw. dem Mycook von Jupiter Küchenmaschinen GmbH.

Zutaten:
170g Eiweiß
330g Zucker
200g Kokosraspel
1 Prise Salz

Zubereitung:
-    Eiweiß, Salz und Zucker leicht erhitzen (ca. 60 °C)
-    Kokosraspel kurz unterrühren
-    Masse bei ca. 90 °C abrösten bis sie bindet
-    Mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle kleine Makronen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen
-    Bei 160°C ca. 10-12 Min. im Backofen backen

zuruek unoverNewsletter Button

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Lebensmittel-Verschwendung im Catering

    Party Service Bund Deutschland e.V. gibt Contra

    Das Verschwenden von Lebensmitteln ist auch im Catering ein großes Problem. Der Party Service Bund Deutschland e.V. geht nun dagegen vor.

    Weiterlesen...
  • Themen für die Zukunft der Gastronomie- und Großküchen-Branche

    Meiko Green Waste Solutions lädt zur Fachplaner-Konferenz 2019

    Die Lebensmittelverschwendung in Europa erreicht bedenkliche Grenzen, was können wir tun um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Damit beschäftigt sich auch das Unternehmen Meiko Green Waste Solutions  und lud Anfang Februar zur Tagung für Fachplaner ins badische Durbach ein.

    Weiterlesen...
  • nutritionDay 2018 und die Prävalenz von Mangelernährung

    Deutschland-Aktion steigert Teilnahmequote in Kliniken und Pflegeheimen

    Über 2 500 Personen aus mehr als 60 Kliniken und Pflegeheimen haben am nutritionDay 2018 teilgenommen. Im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren wurde mit der Deutschland-Aktion die Teilnahmequote um mehr als das Fünffache gesteigert.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen