Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

ehrlich-kochen-damit-es-allen-gut-geht-hotel-lindenwirt-kooperiert-mit-der-bäuerlichen-erzeugergemeinschaft-schwäbisch-hall

Ehrlich kochen, damit es allen gut geht

Hotel Lindenwirt kooperiert mit der Bäuerlichen   Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Gutes Fleisch kauft man beim Metzger seines Vertrauens oder direkt beim Erzeuger. Das ist mittlerweile hinreichend bekannt. Doch was servieren die Kollegen in der Gastronomie? Nachfragen lohnt sich. Wer die Frühjahrskarte des Rüdesheimer Traditionshauses Lindenwirt vor sich hat, kann sich seine Fragen sparen. Die neue Kooperation mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall weist klar und deutlich aus, was von glücklichen Tieren aus artgerechter Haltung stammt. Derzeit ist der Lindenwirt der einzige gastronomische Betrieb im Rheingau, der seinen Gästen regelmäßig eine Auswahl an Qualitätsfleisch, erzeugt von den Bauern aus dem Hohenloher Land, anbietet.

Seit Ostern ist die neue Karte draußen bei den Gästen. Ob Kotelett gegrillt vom Schwäbisch Hällischen Landschwein, Tafelspitz oder Rinderfilet vom Hohenloher Rind - es schmeckt allen gut, wie vom Service zu hören ist. Ein Hoch auf den Rheingau-Taunus "singt" die Küche mit Wildspezialitäten aus eigener Jagd. Und natürlich fehlt auch die Wisperforelle nicht.

Für die Küche zeichnet der Rheingauer Daniel Nöller verantwortlich. Seit April  2014 ist Nöller Küchenchef im Lindenwirt in Rüdesheim am Rhein. Eine Herausforderung - denn Nöller, der zu den Eurotoques Chefs gehört, ist angetreten, der Küche des Traditionshotels in der Drosselgasse neue Impulse zu geben. Gerichte und Menüs, die regionale verankert sind und deren Zutaten nachhaltig produziert werden , liegen ihm am Herzen. Deshalb ist Nöller Fan der Bäuerlichen Erzeugermeinschaft Schwäbisch Hall. Hier wird nach strengen Erzeugerrichtlinien gearbeitet. Gentechnisch verändertes Futter und Antibiotika sind tabu. Das Fleisch kommt aus artgerechter und bäuerlicher Tierhaltung. Eine tierschutzgerechte Schlachtung ist garantiert.

Auch für die neuen Chefs des Traditionshauses ist die Rückbesinnung auf gute, ehrlich erzeugte Produkte, Herzensangelegenheit. Franziska Ohlig-Dichtl und Thomas Dichtl sind Menschen, die aus Überzeugung von und mit der Natur leben. "So schmeckt es allen - heute und auch morgen noch", sagen die Beiden.

Weitere Infos unter www.lindenwirt.com

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: PR Profitable | Bildquelle www.besh.de

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Lebensmittel-Verschwendung im Catering

    Party Service Bund Deutschland e.V. gibt Contra

    Das Verschwenden von Lebensmitteln ist auch im Catering ein großes Problem. Der Party Service Bund Deutschland e.V. geht nun dagegen vor.

    Weiterlesen...
  • Themen für die Zukunft der Gastronomie- und Großküchen-Branche

    Meiko Green Waste Solutions lädt zur Fachplaner-Konferenz 2019

    Die Lebensmittelverschwendung in Europa erreicht bedenkliche Grenzen, was können wir tun um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Damit beschäftigt sich auch das Unternehmen Meiko Green Waste Solutions  und lud Anfang Februar zur Tagung für Fachplaner ins badische Durbach ein.

    Weiterlesen...
  • nutritionDay 2018 und die Prävalenz von Mangelernährung

    Deutschland-Aktion steigert Teilnahmequote in Kliniken und Pflegeheimen

    Über 2 500 Personen aus mehr als 60 Kliniken und Pflegeheimen haben am nutritionDay 2018 teilgenommen. Im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren wurde mit der Deutschland-Aktion die Teilnahmequote um mehr als das Fünffache gesteigert.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen