Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

neue-sponsoren-für-koch-des-jahres-und-patissier-des-jahres-gute-nachrichten-für-die-zukunft-der-spitzengastronomie

Gute News für die Zukunft der Spitzengastronomie

Neue Sponsoren für Koch des Jahres und Patissier des Jahres

Vertreter von fünf Unternehmen der Gastronomiebranche haben Sponsoren-Verträge für die neue Auflage der Wettbewerbe „Koch des Jahres” und „Patissier des Jahres” unterzeichnet. Damit ist die Zahl der Sponsoren für beide Veranstaltungen auf 22 gestiegen. Die Kooperation trägt maßgeblich zur Förderung der von Fachkräftemangel geplagten Sternegastronomie bei.

„Mit den neuen Sponsoren haben wir sehr starke Partner der Branche dazugewonnen. Darauf sind wir sehr stolz”, freut sich Núria Roig de Puig, Geschäftsführerin D-A-CH von Grupo Caterdata S.L. Für die Unternehmen ist die Unterstützung eine nachhaltige Investition in die Zukunft, denn ihnen ist selbst viel daran gelegen, das Niveau der deutschen Sternegastronomie auch in Zukunft hochhalten zu können.

Für die Veranstaltung „Koch des Jahres” wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit langjährigen Sponsoren erneuert, darunter Unilever Food Solutions mit den Marken Knorr Professionals, Anuga, Friedr. Dick, AHGZ und JOBELINE. „Ohne diese Partner, die von Anfang an an uns geglaubt haben, wären wir heute nicht dort wo wir jetzt sind: an der Spitze der Wettbewerbsbranche in der D-A-CH Region“, so Nuria Roig. Ebenso mit dabei sind ein weiteres Mal die Hauptsponsoren Friesenkrone, Langnese, Electrolux, Service-Bund, Ron Zacapa und Saro sowie die Nebensponsoren I·O Caffè und Sosa. Letzterer hat Stefan Lenz, dem Gewinner des Vorjahres, eine Reise nach China ermöglicht. Dort tourt er derzeit zusammen mit Walter Spangenberger von Saro durch die Toprestaurants des Landes und präsentiert seine Kochkünste vor hochrangigem Publikum. Auch bei der Veranstaltung „Patissier des Jahres” wurden Verträge mit dem bisherigen Platinsponsor Rama Cremefine und den Sponsoren Anuga, JOBELINE, Dawn Foods und Confis-Express um eine weitere Auflage verlängert.

Mit ihren Unterschriften besiegelten Vertreter von Ômina Romana, Koppert Cress, iSi, Acqua Morelli und Valrhona die Zusammenarbeit und damit den Eintritt in die „Koch des Jahres und Patissier des Jahres Familie“.

Mit dem Premium-Weingut Ômina Romana aus dem italienischen Latium Nähe Rom haben wir einen weiteren hochwertigen Hauptsponsoren dazugewinnen können. Ihre Premium-Weine aus weltweit bekannten Rebsorten wie Viognier, Chardonnay, Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah sowie autochthonen Rebsorten wie Cesanese finden besonders in der TOP-Gastronomie viel Aufmerksamkeit und werden uns künftig nicht nur bei den Live-Cooking-Events begleiten.

Acqua Morelli unterstützt den Wettbewerb Koch des Jahres mit Beginn dieser Auflage als Nebensponsor. Mit dem Angebot natürlicher Mineralwasser aus Ligurien gesellt sich die Marke als idealer Begleiter zu edlen Weinen und Speisen perfekt an die Seite der anderen Partner.

Koppert Cress beteiligt sich ebenfalls als Nebensponsor an den Wettbewerben. Er ist der weltweit führende Anbieter von mehr als 30 verschiedenen Kresse-Sorten sowie anderen Spezialitäten, wie essbaren Blüten und Blättern und möchte Köche und Küchenchefs der Events mit seinem Angebot inspirieren.

iSi, innovativer Anbieter von weltweit eingesetzten Multifunktionstools, beteiligte sich bereits in Vorjahren als Aussteller auf der Veranstaltung. Ab sofort engagiert sich die Marke als Nebensponsor und zeigt neue Trends der Kulinarik auf.

Valrhona unterstützt „Patissier des Jahres“ als französischer Chocolaterie Anbieter. Ihre fachliche Expertise rund um feinste Schokolade teilen Vertreter am 24. April im Workshop „Gourmandise raisonnée“ mit den Besuchern des Wettbewerbs in Achern.

Am 24. („Patissier des Jahres“) und 25. („Koch des Jahres“) April starten die Wettbewerbe mit dem ersten von vier Vorfinalen in Achern in die neue Auflage. Es ist zugleich der Auftakt für die Partnerschaft der nun 22 beitragenden Sponsoren, die auch untereinander kooperieren, wie die jüngst gestartete Gemeinschaftsinitiative „Better Desserts“ von Langnese und Service-Bund zeigt. Alle wirken tatkräftig bei der Gestaltung des bunten Programms mit. Dieses bietet einen abwechslungsreichen Rahmen, innerhalb dessen sich auch gestandene Gastronomen austauschen, weiterbilden und so die kulinarischen Trends von morgen mitgestalten können. „Die Events leben von der Gemeinschaft, denn unsere Stärke ist das Netzwerk”, kommentiert Geschäftsführerin Nuria Roig.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: KdJ (Koch des Jahres)

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Marktstudie ergibt dass fast alle Frühstücksflocken und Joghurts für Kinder stark überzuckert sind

    Julia Klöckners freiwillige Reduktionsstrategie scheint daran nichts ändern

    Fast alle an Kinder vermarkteten Joghurts und Frühstücksflocken sind stark überzuckert und nicht für eine gesunde Kinderernährung geeignet. Das ist das Ergebnis einer Marktstudie der Verbraucherorganisation foodwatch mit insgesamt 110 Produkten.

    Weiterlesen...
  • Kreuzfahrtbranche mit neuem Auftragsrekord von 69 Mrd USD

    Der Boom der Kreuzfahrtindustrie hält unvermindert an

    Wer sich in diesem heiß umkämpften Markt durchsetzen will, muss mit besonders ansprechendem Innendesign aufwarten. Die neue Messe MARINE INTERIORS Cruise & Ferry Global Expo, powerd by SMM, ist der Treffpunkt führender Aussteller und Experten auf diesem Gebiet.

    Weiterlesen...
  • Flammkuchen in außergewöhnlicher Form

    Flammkuchen kommen jetzt als leckere Schnecken getarnt

    Die Deutschen lieben Flammkuchen. Seit diese köstliche Erfindung aus Frankreich bei uns Einzug gehalten hat, sind Flammkuchen aus kulinarischen Festprogrammen einfach nicht mehr wegzudenken.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen