Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

leaders-of-the-year-award-2015-sigrid-schelling-ist-sous-chefin-des-jahresLEADERS OF THE YEAR AWARD 2015

Sigrid Schelling ist Sous Chefin des Jahres

Alles, was Rang und Namen in der deutschen Gastronomie und Hotellerie hat, traf sich am 26. Oktober 2015 im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach, um die Besten der Besten ihrer Branche auszuzeichnen. Bereits zum fünften Mal wurde der begehrte LEADERS OF THE YEAR-Award heuer an 18 Vordenker und Visionäre der Branche in 17 Kategorien vergeben – und geht in der Kategorie Sous Chef 2015 an Sigrid Schelling.

Salvis als einer der wichtigen Partner der Gastronomie und Hotellerie, der innovative, hochwertige thermische Kochsysteme produziert, überreichte den Award für den besten Sous Chef des Jahres.

In der Kategorie „Sous Chef des Jahres“ ließ Sigrid Schelling aus dem Restaurant Tantris in München die Konkurrenz hinter sich: Sie setzte sich erfolgreich gegen ihre Kollegen Lukas Bachl (Lorenz Adlon Esszimmer, Berlin) und Philipp Heid (Restaurant Ophelia im Hotel Riva, Konstanz) durch. Das sagt die Jury: Sie gilt als durchsetzungsstark und enorm ehrgeizig. Seit nunmehr acht Jahren ist Sigrid Schelling die rechte – und wenn es von Nöten ist, auch die linke – Hand von 2-Sterne-Koch Hans Haas. An dessen Seite schickt die 39-Jährige im legendären Restaurant Tantris in München bis zu 100 Couverts pro Abendservice und ist eine der wichtigsten Säulen des Unternehmens. So hat sich Sigrid Schelling souverän den begehrten Titel geholt.

Zum Award: Das internationale Fachmagazin ROLLING PIN ehrt jedes Jahr jene Personen, die die Gastronomie- und Hotellerielandschaft mit Mut, Innovation und Kreativität entscheidend geprägt haben. Der LEADERS OF THE YEAR-Award zeichnet sich durch ein faires Votingverfahren aus: Denn es sind die Mitarbeiter aus der Gastronomie und Hotellerie selbst, die ihre ganz persönlichen Leader auf www.leadersoftheyear.de nominierten. Eine hochkarätig besetzte Fachjury fällte die finale Entscheidung, wer 2015 den Titel LEADER OF THE YEAR in seiner Kategorie tragen darf. Drei Leader-Statuen wurden ohne zusätzliches Votingverfahren überreicht: Lebenswerk, Vorbild und Best Food Entertainment des Jahres.

Aus den 42 weiteren nominierten Finalisten wurden die 14 LEADERS OF THE YEAR-Gewinner gekürt. Neben den Finalisten waren auch ehemalige Gewinner, die Fachjury sowie die Repräsentanten der Titelsponsoren, wie bei dem „Sous Chef des Jahres“ Salvis, vertreten.

In den weiteren Kategorien wurden unter anderem Sven Elverfeld aus dem Restaurant Aqua als Koch des Jahres, Billy Wagner mit seinem Restaurant Nobelhart & Schmutzig für das Gastronomiekonzept des Jahres oder Pierre Lingelser aus dem Hotel Traube Tonbach als Pâtissier des Jahres ausgezeichnet.

Das Interview

Wir hatten die Möglichkeit uns mit Andreas Bundel, dem Regionalverkaufsleiter Deutschland Südost, der Firma Salvis, zu unterhalten.

Anton Spachmüller: Herr Bundel, wie ist Ihre persönliche Meinung zur Veranstaltung und der Siegerin Sigrid Schelling?

andreas-bundel-salvis-ag-2015-portraitAndreas Bundel: Für mich im Verkaufsgebiet Deutschland Süd/Ost ist speziell diese Gewinnerin sehr nahe. Nicht nur Regional, weil in München, sondern auch kochologisch. Von meiner Meinung als Koch ausgehend, hat Sigrid nach vielen Jahren kontinuierlicher und sehr hochwertiger Arbeit am Herd, diese Auszeichnung mehr als verdient. Das Tantris mit dem berühmten Küchenchef Hans Haas ist in München, über alle Grenzen hinaus ein großer Vorreiter der Spitzengastronomie. Die Sous Chefin Sigrid Schelling muss also jeden Tag auf´s neue einzigartiges leisten. Wir von Salvis gehen mit der gleichen positiven Hartnäckigkeit und Professionalität an unsere Küchenprojekte und heben uns, genau wie sie, von der Masse ab. Nicht angepasst sondern Mut zum anders sein ist unser Aufruf bei SALVIS! Wir werden Sigrid`s weg weiter verfolgen und wie sie viele Gastronomen gemeinsam auf ihrem Weg unterstützen. In Zeiten von Fachkräftemangel in der Gastronomie will SALVIS aufzeigen das es sich lohnt mit Leidenschaft in der Branche zu bleiben. Und das auf diese Weise jeder seinen persönlichen Erfolg erreichen kann.

(Foto: Andreas Bundel, Salvis AG)

AS: Wird Fa. Salvis auch in Zukunft ähnliche Veranstaltungen unterstützen?

Andreas Bundel: Salvis wird nach wie vor Kochveranstaltungen wie diese in den nächsten Monaten und Jahren weiter unterstützen. Für uns als Köche und Verkaufsleiter bei Salvis geht es um unsere Kollegen die jeden Tag am Herd ihr bestes geben. Was leider oft vergessen wird sind auch die vielen Händler die sich immer wieder ein Bein für ihre Kunden ausreisen das die Köche zuverlässige Apparate einsetzen können. Für all diese sind wir Verkaufsleiter des Komplettküchenanbieters SALVIS da und unterstützen wo wir können um gemeinsam noch erfolgreicher zu sein das die Freude an der Gastronomie immer bleibt.

AS: Sie haben die Arbeit mit der Großküchentechnik Einkaufsgesellschaft GTEG eG in der Vergangenheit intensiviert, woran liegt das?

Andreas Bundel: Lassen sie mich zum allgemeinen Verständnis etwas ausholen.
Wir als Qualitätshersteller suchen immer eine direkte Verbindung zu seriösen Händlern die sich Zeit für ihre Kunden nehmen. Beratend Qualität verkaufen und hinter ihrem Sortiment stehen. Die ihre Aufträge und Projekte zur vollen Zufriedenheit bei den Gastronomen abwickeln. Den Kontakt als Hersteller zum qualitätsbewussten Endkunden zu finden ist, nach “Geiz ist Geil“ auch nicht einfach.
Bei der immer stärker werdenden Integrierung von SALVIS am deutschen Markt ist uns bewusst geworden das die Einkaufsgesellschaft GTEG mit genau solchen ausgewählten Händlern, ihren GTEG Mitgliedern arbeitet.
Es ist also nun mehr ein logischer Prozess zwischen GTEG und SALVIS, wie in einer sehr guten Beziehung.
Es macht uns sehr viel Spaß das Umdenken beim Gastronomen auf Qualität zu erleben und dies durch die GTEG Händler und die Anstrengungen der GTEG selbst mit transportiert zu sehen.

AS: Vielen Dank für das freundliche Gespräch Herr Bundel.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: Salvis | Foto: Rolling Pin

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Startschuss für die Slow Food Youth Akademie

    28 Teilnehmende für das neue Jahr

    Am 22 März starten 28 junge Erwachsene das Weiterbildungsprogramm von Slow Food Deutschland, bei dem sie unter anderem auf dem Acker, dem Schlachthof, dem Fischkutter, in der Backstube und in Brüssel, dem Zentrum europäischer Politik Station machen.

    Weiterlesen...
  • Welttag der Hauswirtschaft unter dem Motto Nachhaltigkeit

    Müllvermeidung ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

    Der heutige Welttag der Hauswirtschaft steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Bayerns Ernährungsministerin Michaela Kaniber weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass im Haushalt ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden kann.

    Weiterlesen...
  • Soziales Engagement punktet beim Deutschen Gastro-Gründerpreis 2019

    Hauptgewinn geht an das Café Über den Tellerrand

    Die fünf Gewinner des deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 stehen fest. Vor allem das soziale Engagement überzeugte die Jury auf der INTERNORGA 2019.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen