Bitte-Menüpunkt-wählen

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

ruhige-wiesn-traditionswirt-ludwig-hagn-rationalDie ruhigste Wiesn seit langem

Traditionswirt Ludwig Hagn setzt auf RATIONAL

Nach der Wiesn ist vor der Wiesn, die Festwirte ziehen insgesamt eine positive Bilanz nach Torschluss auf der Münchner Theresienwiese. Große Festhallen, wie das Pschorr-Bräurosl, der Schottenhamel oder auch das Löwenbräu setzen bei der Wahl ihrer Kochgeräte auf Rational.

Ludwig Hagn, Wiesnwirt seit unglaublichen 60 Jahren, hat in seinem Löwenbräuzelt rund 20.000 Essen pro Tag serviert und erzählt: „Ich habe schon vieles erlebt. In meinen ersten Jahren als Wiesnwirt haben wir z.B. in Kohleöfen gebraten. Die Wiesn war damals noch ruhig. Heute brauche ich Geräte, die dem Betrieb gewachsen sind und ich muss sagen, die Rational Geräte waren bisher die besten. Die sind tadellos 16 Tage unter Volllast durchgelaufen und haben mir die ruhigste Wiesn seit langem beschert. Außerdem stimmt der Service und die Betreuung vor Ort“.

Für die meisten Zeltwirte ist die hohe Zuverlässigkeit der Geräte ausschlaggebend. Geschätzt werden auch die automatische Reinigung über Nacht, die einfach Bedienung und die guten Garergebnisse, so der Hersteller.

Dass sich die Geräte für die unterschiedlichsten Anwendungen eignen, sei ebenfalls ein entscheidender Grund. „Unabhängig davon, ob die Wirte damit Haxn, Spare Ribs, Ochsen, Enten, Weißwürste, Gemüse oder Kartoffelgratin zubereiten, erzielen sie mit unseren Geräten immer optimale Ergebnisse“, bestätigt Michael Lorenz, Regionaler Vertriebsleiter bei RATIONAL, der jeden Tag als Ansprechpartner für die Wiesnwirte auf dem Oktoberfest war.

„Aus ihren Küchenbetrieben zuhause kennen und schätzen die Wiesnwirte die Vorteile unserer Kochgeräte“, ergänzt Lorenz.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: Rational AG

Die letzten News:

  • ver.di und NGG fordern mindest-Kurzarbeitergeld jetzt

    Online-Petition und Offener Brief an die Politik

    Das Mindest-Kurzarbeitergeld als Untergrenze und Ergänzung, nicht als Alternative zu bestehenden Leistungen und Regelungen.

    Weiterlesen...
  • Was war, was wird in der Gemeinschaftsverpflegung?

    Team der FH Münster initiiert Online-Küchengespräche für Verantwortliche

    Die Pandemie hat vieles verändert und massive Herausforderungen gebracht, gerade in der Gastronomie. Im Laufe der Monate musste sie flexibel auf wechselnde Regelungen reagieren und Schließungen hinnehmen.

    Weiterlesen...
  • Corona-Lockdown wird verlängert

    NGG fordert Mindest-Kurzarbeitergeld von 1.200 Euro

    Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), zum verlängerten Lockdown und zu den katastrophalen Auswirkungen auf das Gastgewerbe.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.