Kontakt auswählen:

Kontakt

Kontaktbild
Adresse:
Franz-Kleine-Straße 28 · D-33154 Salzkotten
Telefon:
052 58 / 971 - 0
Fax:
052 58 / 971 - 120

E-Mail senden / Kontaktformular

Bitte beachten Sie weiter unten/rechts die Hinweise zum Kontaktfomular.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Qualitätsmanagement

Die Globalisierung der Märkte in Verbindung mit weltweitem Vertrieb, Einkauf und Beschaffung hat die Bartscher GmbH veranlasst, das Qualitätsmanagement in den letzten Jahren ständig weiter zu entwickeln und auszubauen.
 
Wesentliche Aufgaben unserer Qualitätsmanagement-Abteilung sind u.a.:
 
   • Aktive Produktbeobachtung (Sicherheitsmonitoring) nach den gesetzlichen Vorgaben
   • Überwachung der Produktionsprozesse
   • Ausbau des funktionellen Rückruf- und Krisenmanagements in Zusammenarbeit mit Herstellern und Zulieferern
   • Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Normen, Vorschriften und Gesetze (GPSG, CE, LFGB, WEEE, RoHS)
   • Pflege der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationen nach GPSG
   • Steuerung von Korrekturmaßnahmen
   • Kontinuierliche Qualitätsprüfung im Rahmen der Wareneingangskontrolle
 

Blätterkatalog anzeigen!

 

Die Historie:

1876 - Gründung des Unternehmens in Geseke als Einzelhandelsgeschäft.

1959 - Aufnahme des bundesweiten Vertriebs von Geräten für die Gastronomie. Das Unternehmen entwickelt sich zum Einrichter und Ausstatter von Großküchen

1971 - In Geseke entsteht ein neues Lager.

1978 - Planung und Bau einer neuen Betriebsstätte in Salzkotten.

2004 - Erweiterung um einen Bürotrakt.

2006 - Errichtung einer neuen Lagerhalle mit Schulungsräumen und einem Showroom.

2011 - Errichtung eines Paternoster-Systems zur effizienteren und schnelleren Ersatzteilversorgung.

2012 - Einweihung einer Mitarbeiter-Cafeteria und zusätzlicher Bürofläche.

2014 - Erfolgreiche Einführung einer neuen ERP-Software (SAP).

2014 - Erweiterung der Export-Versandfläche.

Die letzten News:

  • Großer Vorstand des DEHOGA appelliert an die Politik

    „Wir erwarten Steuerfairness und Bürokratieabbau“

    Spitzengremium bekräftigt Forderung nach einheitlich 7% Mehrwertsteuer auf Essen und drängt auf den sofortigen Stopp drohender neuer bürokratischer Belastungen.

    Weiterlesen...
  • Kreuz, St. Märgen im Schwarzwald

    Drei Generationen für Tradition und Hightech

    Sagenumwoben und wild liegt der Schwarzwald im Südwesten Deutschlands. Tiefe Wälder, klare Bäche und weite Wiesen prägen das Bild des größten und höchsten Mittelgebirges Deutschlands.

    Weiterlesen...
  • DEHOGA-Präsident Zöllick sieht Politik in der Verantwortung

    Gastgewerbe kämpft mit steigenden Kosten und den Folgen der Mehrwertsteuererhöhung

    Gastronomie und Hotellerie in Deutschland haben weiterhin mit großen Problemen zu kämpfen. Die Betriebe beklagen Umsatzverluste, Kostensteigerungen sowie die Folgen der Mehrwertsteuererhöhung.

    Weiterlesen...