Bitte-Menüpunkt-wählen

Gastro-Forum Teaser Start

News-Blog Teaser Start

Kontakt-Datenbank Teaser Start

Gastro-Events Teaser Start

key-smallDatenschutz-
Hinweis

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben speichern, um Ihnen unseren Newsletter zuzusenden und damit Sie das Gastro-Forum auf dieser Seite nutzen können.
Sie können der Speicherung jederzeit widersprechen (Widerrufsrecht). Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Email, mit einem Verifizierungs-Link. Klicken Sie diesen Link an, um Ihre Registrierung abzuschließen.

Sollten Sie in den nächsten Minuten keine E-Mail erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Jetzt registrieren!
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Was ist besser ? Mit oder ohne Brauereivertrag

Was ist besser ? Mit oder ohne Brauereivertrag 31 Mär 2015 13:48 #169

Ich habe ein Objekt erworben welches eine leerstehende Gastrofläche beinhaltet . Da diese komplett ohne Inventar ist stellt sich mir die Frage : Was ist besser ???? Alles alleine bestreiten oder die kooperation mit einer Brauerei oder Getränkelieferanten suchen ? Was ist eure Erfahrung ? Was lohnt was lohnt nicht ?
  • Hooker
  • Hookers Avatar
  • OFFLINE
  • Neuling
  • Beiträge: 3
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Was ist besser ? Mit oder ohne Brauereivertrag 20 Apr 2015 08:35 #170

Als Eigentümer, des Objektes stellt sich zunächst die Frage, ob Du selbst Betreiber der Gastronomie werden willst, oder ob Du verpachten möchtest. Bei Eigennutzung, würde ich mich, an der Größe des verfügbaren Eigenkapitals, orientieren und/ oder an verfügbarem Fremdkapital, z.B. Bankkredit. Kannst Du damit alle Investitionen stemmen, würde ich auf eine vertragliche Bindung an eine Brauerei oder Getränkelieferant verzichten. Dann hast Du alle unternehmerischen Freiheiten und kannst Dir den Lieferanten aussuchen, der das beste Preis- Leistungsverhältnis bietet. Beim anderen Fall, wenn Du die Finanzhilfe der Brauerei oder des Getränkelieferanten brauchst, machst Du Dich abhängig und die Preise und Abnahmemengen werden Dir diktiert. Da gibt es dann, sogenannte "Mindermengen- Zuschläge" für nicht abgenommene, aber vertraglich vereinbarte Bier- und Getränkemengen.
Wenn Du aber, Dein Objekt verpachten möchtest, stellen sich für Dich, alle diese Fragen nicht! Die muss sich dann Dein Pächter selbst stellen und beantworten. Du kassierst die vereinbarte Pacht und gut ist es.
Falls Du mal Hilfe bei Konzeption, Planung und Realisierung brachst, wende Dich vertrauensvoll an mich. ;)
  • Topfgucker
  • Topfguckers Avatar
  • OFFLINE
  • Neuling
  • Alles hat seine Zeit
  • Beiträge: 2
immer schön neugierig bleiben... GrußTopfgucker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Was ist besser ? Mit oder ohne Brauereivertrag 18 Mai 2015 18:59 #179

Kann dem nur zustimmen. aber ganz einfach wird der Betrieb ohne Erfahrung (aus der Frage entnehme ich, dass du wahrscheinlich noch nie im gastrogewerbe tätig warst) nicht. Höchstwahrscheinlich musst du auch einen Kurs zum Umgang mit Lebensmitteln machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Was ist besser ? Mit oder ohne Brauereivertrag 19 Mai 2015 15:19 #181

ERstmal danke für die Ausführliche Antwort von Forstner und sein Angebot .
Infohalber hatte ich nun ca. 6 Brauereien hier welche totale Begeisterung betreffend des Objektes und des Konzeptes geheuchelt haben ! Als es um den Punkt geht was diese für mich tuen wollen oder können streckten 4 sofort die Segel ( 2 Angebote eine Schanktheke unendgellich zu überlassen und 3 Sonnnschirme für die Außengastrowaren alles !!! Der Rest wie bereits beschriebnen über Vertrag mit festgesetzter Abnahmemenge und entsprechender Rückvergütung des Dahrlehensbetrages der Brauerei ) Kurzum völlig uninteressant für mich !!! Geld bekomme ich von jeder Bank günstiger , Interessant wären gewesen das Marketing / Internetpräsenz der Brauerein entsprechend für Werbung nutzen zu können oder gar eine gemeinsame Veranstaltung mit der Brauerei gemeinsam ! Aber da kam kein entsprechendes Feedback ! Getränkelieferanten waren auch hier ..... verhalten änlich bis schlimmer ... viele Worte nochmehr Versprechen .... Taten die folgten 0,0% .
Step 2 : Pächtersuche über Brauerein ........ Erfolg ebenfalls wie oben ..... Viele Worte mit Ergebnis 0,0% !
Step 3 : Pächtersuche in Eigenregie ......... Erfolglos da nur Interessenten mit negativ Schufa auftauchen und den Begriff Pacht sehr individuell deuten !

Somit weiterhin leerstand !
Zur Idee des eigenen betreibens der Gastro möchte ich nur kurz erwähnen ..... Ich habe dies über 12 Jahre in Nebentätigkeit gemacht mit viel Freude jedoch bin ich nicht mehr 20 Jahre alt und bevorzuge heute nicht mehr die 7 Tage Woche mit Nachtarbeit und meine Frau ebenfalls nicht .
Da wir gute Jobs haben außerhalb der Gastronomie haben stellt sich diese Frage für uns nicht derzeit !
Aus den bisherigen Erfahrungen kann ich bisher nur sagen .... Brauerein waren mal anders aufgestellt und der Gastronomie zugetaner als heute wie ich erfahren mußte ! Somit ist das Thema Brauereivertrag erledigt und es läuft nur noch die Pächtersuche !
  • Hooker
  • Hookers Avatar
  • OFFLINE
  • Neuling
  • Beiträge: 3
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Was ist besser ? Mit oder ohne Brauereivertrag 19 Mai 2015 15:25 #182

Frage hat sich durch zahlreiche Brauereivertreter bereits von selber beantwortet !
Viele Worte wenig Taten völlig sinnlos mit Brauerei oder Getränkelieferant eine kooperation zu suchen !
Jede Bank verleiht Geld günstiger an mich ohne Irrsinnsverträge !
Zum Thema Gastroerfahrung nur am Rande: 12 Jahre sollten wohl etwas Erfahrung mit sich gebracht haben , auch wenn diese bereits 15 Jahre her sind !
Somit suche ich nur einen Pächter mit viel Lust und Begeisterung auf Gastronomie für mein Objekt .
  • Hooker
  • Hookers Avatar
  • OFFLINE
  • Neuling
  • Beiträge: 3
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Startschuss für die Slow Food Youth Akademie

    28 Teilnehmende für das neue Jahr

    Am 22 März starten 28 junge Erwachsene das Weiterbildungsprogramm von Slow Food Deutschland, bei dem sie unter anderem auf dem Acker, dem Schlachthof, dem Fischkutter, in der Backstube und in Brüssel, dem Zentrum europäischer Politik Station machen.

    Weiterlesen...
  • Welttag der Hauswirtschaft unter dem Motto Nachhaltigkeit

    Müllvermeidung ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

    Der heutige Welttag der Hauswirtschaft steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Bayerns Ernährungsministerin Michaela Kaniber weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass im Haushalt ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden kann.

    Weiterlesen...
  • Soziales Engagement punktet beim Deutschen Gastro-Gründerpreis 2019

    Hauptgewinn geht an das Café Über den Tellerrand

    Die fünf Gewinner des deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 stehen fest. Vor allem das soziale Engagement überzeugte die Jury auf der INTERNORGA 2019.

    Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf den Seiten der Welt der Gastronomie Cookies verwendet werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen