blanco-professional-b-pro-unternehmens-produktmarke-oktober-2021

Aus Blanco Professional wird B.PRO

Neue Unternehmens- und Produktmarke ab Oktober 2021

Blanco Professional tritt ab Oktober 2021 unter einem neuen Namen auf: „B.PRO“ steht für eine zukunftsgerichtete Markenpositionierung und umfasst sowohl das Unternehmen als auch seine Produkte.

Der kurze, prägnante Markenname verbindet das moderne, positive Selbstverständnis mit den Anfängen des Unternehmens.

B.PRO – fast ein Jahrhundert unternehmerische Dynamik

„Das ‚B‘ im neuen Namen verweist auf den Gründer Heinrich Blanc, der 1925 mit Mut und frischen Ideen seine eigene Firma gegründet hat“, erläutert Geschäftsführer Egon Kofler. „Aus diesem unternehmerischen Erbe ging 2007 unsere heutige Blanco Professional Gruppe hervor. Sie hat sich stetig weiterentwickelt und ist immer mehr zu einer eigenen, selbstbewussten Marke geworden. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen eigenständigen Namen. Aus ,Professional‘ wird dafür ein kurzes ‚PRO‘, das für Fachkompetenz steht: Bei uns arbeiten hochkompetente Profis lösungsorientiert für unsere professionellen Kunden.“

Mit der Umfirmierung ändert sich die Rechtsform des Unternehmens zur GmbH. Dieser Schritt reduziert deutlich den Verwaltungsaufwand und schafft noch mehr Kapazitäten, um sich auf die Arbeit für die Kunden zu fokussieren. Kontinuität und Stabilität sind dabei gewahrt: B.PRO gehört weiterhin zur Blanc & Fischer Familienholding.

„Was wir jetzt verändern, ist genau das Richtige zum richtigen Zeitpunkt,“ so Dr. Johannes Haupt, CEO der Blanc & Fischer Familienholding, „wir haben die B.PRO-Gruppe neu aufgestellt in einer Phase, die viele Umbrüche gezeitigt hat. Jetzt nutzen wir den Aufschwung. Die B.PRO-Gruppe startet schlank und mit neuem, gänzlich eigenständigem Auftritt durch. Wir freuen uns schon sehr auf den Launch zur internationalen Gastro-Fachmesse Host in Mailand. Ich bin sicher, B.PRO wird bei den Kunden Begeisterung auslösen.“

Eine starke Marke – für Unternehmen und Produkte

Auch die Produktmarken tragen künftig den neuen Unternehmensnamen. So ist „B.PRO“ ab Oktober fester Bestandteil der Produkte der Geschäftseinheit B.PRO Catering Solutions.

Neue Selbständigkeit – auch der Geschäftseinheiten

Der neue Name lädt die Unternehmensmarke positiv auf und transportiert ihre Modernität und Dynamik. Die Agilität spiegelt sich auch in einer höheren Selbständigkeit der Geschäftseinheiten wider. „Das Ziel besteht darin, noch näher am Kunden zu sein, noch schneller und flexibler auf individuelle Bedarfe einzugehen. Das kann am besten gelingen, wenn die einzelnen Geschäftseinheiten als die zentralen Kompetenzträger gezielt gestärkt werden. Auf diese Weise können sie am besten zum Erfolg der neuen Unternehmensmarke beitragen“, erläutert Egon Kofler diesen Ansatz.

Die Geschäftseinheit Catering wird zu B.PRO Catering Solutions. Die Geschäftseinheit Industrial spiegelt den neuen Anspruch als „Enoxx Engineering“ im Namen – mit Bezug auf den rostfreien Edelstahl „inox“ und herausragende, fachliche Kompetenz im Projektmanagement.

b pro logo 2021 blanco professional gmbh

Erster Auftritt

Auf der internationalen Gastronomie-Fachmesse Host in Mailand wird der neue Markenauftritt inklusive Logo im Oktober zum ersten Mal in einer breiten Fachöffentlichkeit zu sehen sein. Dort feiert auch eine neue, spannende Produktreihe ihre Premiere.

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: B.PRO GmbH | Bild © B.PRO GmbH

Die letzten News:

  • Schnippeldisko feiert 10-jähriges Jubiläum

    Mit Sparschäler, krummem Gemüse und DJs gegen Lebensmittelverschwendung

    Vor 10 Jahren rief Slow Food Youth Deutschland ein Format ins Leben, mit dem es sich seither für die Wertschätzung von Lebensmitteln und deren Erzeuger*innen einsetzt.

    Weiterlesen...
  • Ein starker Partner bei den Zukunftsthemen Ernährung und Lebensmittel

    Ernährungsministerin Michaela Kaniber im Austausch mit der Verbraucherzentrale Bayern

    Bei der Information rund um die Themen Lebensmittel und Ernährung ist die Verbraucherzentrale ein wichtiger Partner des Freistaats.

    Weiterlesen...
  • Imageverlust führt zu großen Schäden der ganzen Gastrobranche

    Branche und Beruf wieder stärken und aufbauen

    Mit einer gemeinsamen Stellungnahme machen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), die Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e. V. und die deutsche Köchenationalmannschaft auf die aktuelle Situation der Köchinnen und Köche aufmerksam.

    Weiterlesen...