Gerüstet für die Wiesn 2014 Wie Pascal Heide-Nigg täglich über 6.000 Essen kocht Gerüstet für die Wiesn 2014

Wie Pascal Heide-Nigg täglich über 6.000 Essen kocht

Landsberg am Lech, 24. September 2014 – Am Wochenende ging das Münchner Oktoberfest zum 181. Mal an den Start. 14 große Festhallen und 21 kleinere Betriebe öffneten ihre Türen für die rund 6 Millionen erwarteten Besucher. Seit vielen Jahren dabei und aus kaum einer Zelt-Küche mehr wegzudenken: Rational.

Mehr als 480.000 Brathendl, 112.000 Schweinswürstl, 78.000 Haxen, 114 Ochsen und 85 Kälber wurden auf dem Oktoberfest im vergangenen Jahr verspeist. Um derartige Mengen in einer konstant hohen Qualität zuzubereiten, kommt ein spezielles Gargerät in fast allen Zelt-Küchen zum Einsatz: Das SelfCookingCenter® von Rational.

Der Hersteller aus Bayern ist mit insgesamt 49 Tisch- und Standgeräten auf dem Festgelände vertreten. Fragt man die Wiesn-Wirte, sind die Geräte besonders zuverlässig, schnell, vielseitig und leicht zu bedienen. „Außerdem liefern sie die besten Garergebnisse von der Ente bis zum Rinderbraten“, bestätigt Pascal Heide-Nigg, Küchenchef der Pschorr Bräurosl.

In ihren Gaststätten und Biergärten arbeiten die meisten Wirte das gesamte Jahr über mit Rational. Beim Großeinsatz auf dem Oktoberfest käme für viele von ihnen allein deshalb schon kein anderes Gerät in Frage. „Noch nie hat mich eines der Geräte im Stich gelassen“, berichtet Heide-Nigg. Man setzt auf bewährte Qualität.

Dank des SelfCookingCenter® 5 Senses, das Rational im Mai auf den Markt brachte, können die Wiesn-Wirte die Qualität ihrer Küchen in diesem Jahr sogar noch verbessern.

Das Gerät ist das weltweit erste Kochsystem, in dem echte Intelligenz steckt und das für ein ideales Zusammenspiel zwischen Mensch und Technik sorgt. Wie Rational in der Gastronomie von Routine befreit und Kreativität weckt, sehen sie in diesem Oktoberfest-Trailer.

zuruek unoverNewsletter Button

Die letzten News:

  • Tarifverhandlungen 2023 - 10% plus X

    Gewerkschaft NGG fordert kräftige Lohnsteigerungen in 2023

    „In diesen besonderen Zeiten müssen die Löhne besonders stark steigen. Angesichts der rasant gestiegenen Preise für Lebensmittel, Energie und an der Tankstelle wissen längst auch viele Menschen mit mittlerem Einkommen nicht mehr, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen."

    Weiterlesen...
  • Gastro Innovation Award 2023 by HOGA Nürnberg

    Bewerbungsfrist verlängert

    Bayerns Gastgebermesse HOGA Nürnberg sucht mit ihrem „Gastro Innovation Award“ nach innovativen Ideen, die das Gastgewerbe bereichern.

    Weiterlesen...
  • Wertvolle Lebensmittel retten

    Bayerisches Symposium „Besser essen, besser retten!“ informiert über Aktivitäten und Möglichkeiten

    Weltweit werden 30 Prozent der Nahrungsmittel verschwendet – in der gesamten Lieferkette vom Acker bis zur Küche. Allein in Bayern fallen jährlich rund eine Million Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle an.

    Weiterlesen...