highlights-norden-saro-gastro-products-internorga

Highlights für den Norden

Saro Gastro Products wieder auf der Internorga

Eine weitere Präsentation vor Fachpublikum im Norden ist der nächste logische Schritt der Wachstums-Strategie von Saro nach dem ersten Auftritt auf der Intergastra 2018.

Als Saro Gastro Products im vergangenen Jahr erstmals an der Intergastra teilgenommen haben, war die Resonanz enorm. „Es war beeindruckend zu erleben, wie groß das Interesse der Fachbesucher an unseren Produkten ist“, schwärmt Clemens Hardering, Vertriebsleiter bei Saro.

Erfolg vor deutschem Publikum

Als Teil ihres breit gefächerten Angebots für die Gastronomie und Hotellerie präsentierten Saro unter anderem ihre Wow-Grills, die sich schnell zum Publikumsliebling entwickelten. Die Geräte sind wahre Energiesparer und ermöglichen das gleichzeitige Grillen in bis zu vier unterschiedlichen Heizzonen.

Ebenfalls mit dabei waren die beliebten Slim Line Kühlschränke. Die kleinen Raumwunder passen durch ihre extra schmale Bauweise in jede Küche und sparen dabei nicht nur Platz, sondern auch bares Geld. Denn während größere Modelle oftmals nicht voll ausgelastet sind, lassen sich die Slim Line Geräte optimal befüllen und beugen so Energieverschwendung vor.
So viel Innovation wussten dann auch die deutschen Fachmessebesucher zu schätzen und dankten Saro ihr Kommen mit einstimmiger Begeisterung. „Die Intergastra war für uns die Test-Messe für den deutschen Markt und hat uns gezeigt, dass auch in Deutschland die Nachfrage nach unseren Produkten enorm ist“, so Saro-Geschäftsführer Walter Spangenberg.
Neue Highlights mit Sous-Vide und Bankettwagen.

Dass sich Saro Gastro Products aber keinesfalls auf diesem Erfolg ausruhen wollen, soll nun ihr nächster Auftritt auf der Internorga deutlich machen. So haben sie für ihren Stand neben bewährten Publikumslieblingen wie Slim Line und Wow-Grill auch viele neue Highlights im Gepäck.

Unter anderem dürfen sich die Besucher auf neu entwickelte Sous-Vide-Garer freuen. Denn Saro geht auch bei Garmethoden mit der Zeit: „Wir entwickeln unser Angebot stetig weiter, passen es immer wieder an und gehen dabei auf die Wünsche unserer Kunden ein“, so Spangenberg. Die Produktentwicklung erfolgt dabei stets in enger Zusammenarbeit mit Köchen und Gastronomen. Die neuen Geräte sind nicht nur topmodern, sondern auch platzsparend und kosteneffizient. Der größte Vorteil: Die Gartemperatur lässt sich jederzeit präzise steuern und verkochte Gerichte gehören endgültig der Vergangenheit an. Jede Zutat erhält die perfekte Konsistenz bei vollem Geschmack.

Ebenfalls mit an Bord sind beheizbare Bankettwagen mit Steam, die durch ihre innovative Bauweise müheloses Warmhalten mit erstklassigen Arbeitskomfort verbinden. Im Gegensatz zum herkömmlichen Heißluftverfahren wird die Erwärmung durch Dampf spürbar beschleunigt.

Abgerundet wird das Angebot durch diverse Beispiele für Saros lückenloses Sortiment, wie etwa Haubenspülmaschinen oder Induktionsherde und -kocher.

Besucher der diesjährigen Internorga, die Wert auf professionelle und wertige Ausstattung legen, sollten sich einen Besuch bei Saro Gastro Products also keinesfalls entgehen lassen.

Mehr über Saro Gastro Products erfahren!

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: Saro GmbH | Bild ©: Saro GmbH

Die letzten News:

  • Schnippeldisko feiert 10-jähriges Jubiläum

    Mit Sparschäler, krummem Gemüse und DJs gegen Lebensmittelverschwendung

    Vor 10 Jahren rief Slow Food Youth Deutschland ein Format ins Leben, mit dem es sich seither für die Wertschätzung von Lebensmitteln und deren Erzeuger*innen einsetzt.

    Weiterlesen...
  • Ein starker Partner bei den Zukunftsthemen Ernährung und Lebensmittel

    Ernährungsministerin Michaela Kaniber im Austausch mit der Verbraucherzentrale Bayern

    Bei der Information rund um die Themen Lebensmittel und Ernährung ist die Verbraucherzentrale ein wichtiger Partner des Freistaats.

    Weiterlesen...
  • Imageverlust führt zu großen Schäden der ganzen Gastrobranche

    Branche und Beruf wieder stärken und aufbauen

    Mit einer gemeinsamen Stellungnahme machen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), die Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e. V. und die deutsche Köchenationalmannschaft auf die aktuelle Situation der Köchinnen und Köche aufmerksam.

    Weiterlesen...