kompetenzcluster-ernaehrungsforschung-dge-clusteruebergreifend-eigene-forschung

Kompetenzcluster der Ernährungsforschung in zweiter Förderphase

DGE informiert über clusterübergreifende Aktivitäten und bringt sich mit eigener Forschung ein

Die DGE ist für weitere drei Jahre Partner der Kompetenzcluster der Ernährungsforschung NutriAct[1], nutriCARD[2], DietBB[3] und enable[4], die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2015 mit insgesamt rund 45 Millionen Euro gefördert werden.

Die Rolle der DGE in der zweiten Förderphase von 2018 bis 2021 ist es, die Öffentlichkeit regelmäßig und umfassend über die clusterübergreifenden Aktivitäten aller vier Kompetenzcluster zu informieren und als Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen. Zudem erforscht die DGE, wie Ernährungsempfehlungen verhaltenswirksam vermittelt werden können. Dieses Forschungsprojekt ist, wie auch in der ersten Förderphase, beim DietBB-Cluster verortet. Dr. Kiran Virmani, Geschäftsführerin der DGE, erläutert: „Als wissenschaftliche Fachgesellschaft leisten wir zum einen unseren Beitrag zum wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn und nutzen zum anderen unsere Expertise in der Bündelung und Vermittlung von Forschungsergebnissen.“

Die Kompetenzcluster der Ernährungsforschung verfolgen das Ziel, die Kenntnisse über das Zusammenspiel zwischen Ernährung und Gesundheit zu vertiefen und neue alltagstaugliche Strategien für eine gesundheitsfördernde Ernährung zu entwickeln. In vier Regionen Deutschlands arbeiten die Cluster interdisziplinär an vielfältigen Forschungsschwerpunkten. Damit soll laut BMBF die Ernährungsforschung in Deutschland strukturell gestärkt und ihre interdisziplinäre Ausrichtung und internationale Wettbewerbsfähigkeit erhöht werden.

Mehr über das Kompetenzcluster der Ernährungsforschung erfahren!

Übersicht Newsletter abonnieren

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. | Bild ©: Hamburg Messe und Congress / Katrin Neuhauser

Die letzten News:

  • GV im Aufbruch – mit Rückenwind in die Zukunft

    DGE-Arbeitstagung am 30 August 2023 in Bonn

    Zufriedene Tischgäste, ausgewogene und nachhaltige Mahlzeitenangebote mit Bioprodukten und das zu fairen Preisen – die Gemeinschaftsverpflegung ist eine komplexe Dienstleistung, die vor großen Herausforderungen steht.

    Weiterlesen...
  • Gastgewerbe kämpft auch im ersten Halbjahr mit sinkenden Umsätzen und hohen Kosten

    Von der EM konnten die meisten Betriebe nicht profitieren

    Gastronomie und Hotellerie in Deutschland beklagen massive Umsatzeinbußen und Gewinnrückgänge. Die Sorgen sind groß, die Aussichten getrübt.

    Weiterlesen...
  • Hoteldistribution-Studie 2024

    Online-Buchungsportale dominieren weiterhin Hotelvertrieb in Deutschland und Europa

    HOTREC Hospitality Europe führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis seit dem Jahr 2013 im Zweijahresturnus europaweite Online-Umfragen unter europäischen Hotels durch, um Entwicklungstendenzen der Distributionskanäle aufzuzeigen, Marktanteile zu ermitteln und in einem Gesamtkontext zu analysieren.

    Weiterlesen...