tausende-hoffest-ministerium-michaela-kaniber-muenchen

Tausende beim Hoffest im Ministerium

Riesenandrang und Mega-Stimmung in München

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hatte diesen Samstag den 16 Juni 2018 zum traditionellen Hoffest ins Landwirtschaftsministerium in München geladen.

Tausende waren bei strahlendem Ausflugswetter gekommen, um bei zünftiger Blasmusik regionale Schmankerl zu probieren, Tiere zu erleben und sich Experteninfos aus erster Hand zu holen. „Immer mehr Verbraucher wollen wissen, wo und wie ihre Lebensmittel produziert werden“, sagte die Ministerin bei der Eröffnung. Deshalb sei das Hoffest längst eine feste Größe im Veranstaltungskalender vieler Münchner.

Die Veranstaltung, die heuer unter dem Motto „Wald erleben in der Stadt“ stand, sieht Kaniber als wertvolle Gelegenheit, mit den Verbrauchern ins Gespräch zu kommen. „Wir wollen die Menschen zum Erleben und Genießen einladen und ihr Interesse für die Land- und Forstwirtschaft wecken“, sagte die Ministerin. Der Trend hin zu Transparenz und regionaler Herkunft eine große Chance gerade für die bayerischen Erzeuger.

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: StMELF - Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten | Foto ©: Baumgart/StMELF

Die letzten News:

  • Schnippeldisko feiert 10-jähriges Jubiläum

    Mit Sparschäler, krummem Gemüse und DJs gegen Lebensmittelverschwendung

    Vor 10 Jahren rief Slow Food Youth Deutschland ein Format ins Leben, mit dem es sich seither für die Wertschätzung von Lebensmitteln und deren Erzeuger*innen einsetzt.

    Weiterlesen...
  • Ein starker Partner bei den Zukunftsthemen Ernährung und Lebensmittel

    Ernährungsministerin Michaela Kaniber im Austausch mit der Verbraucherzentrale Bayern

    Bei der Information rund um die Themen Lebensmittel und Ernährung ist die Verbraucherzentrale ein wichtiger Partner des Freistaats.

    Weiterlesen...
  • Imageverlust führt zu großen Schäden der ganzen Gastrobranche

    Branche und Beruf wieder stärken und aufbauen

    Mit einer gemeinsamen Stellungnahme machen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), die Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e. V. und die deutsche Köchenationalmannschaft auf die aktuelle Situation der Köchinnen und Köche aufmerksam.

    Weiterlesen...