mcdonalds-hot-dog-deutschland-social-media-filter

McDonald’s lässt den Hot Dog tanzen

McDonald’s Deutschland erweckt einen berühmten Social Media Filter zum Leben

Ab heute ergänzt McDonald’s seine Snacking – Plattform „McDonald’s Basics“ um ein neues Produkt, den McDonald’s Hot Dog.

Um den beliebten Klassiker der amerikanischen Küche gebührend zu feiern, bringt das Unternehmen in einer Social-Media-Kreation die Wurst zum Tanzen – und haucht damit einem bekannten Augmented-Reality Filter neues Leben ein. Denn jetzt wird aus der virtuellen eine echte Realität: Im neuesten Social Media Clip von McDonald’s schlüpft ein Breakdancer ins Hot Dog Kostüm und geht in verschiedenen Challenges der Frage nach: Was muss ein guter Hot Dog eigentlich können? Ob er einen Schrank aufbauen, ein Würstchen grillen oder Skateboard fahren kann, ist dabei eher nebensächlich. Die Antwort ist überraschend einfach: Er muss schmecken. Der Clip und weitere Inhalte zum McDonald’s Hot Dog sind ab heute und in den nächsten Wochen auf den Social Media Kanälen von McDonald’s Deutschland, Facebook, YouTube, Instagram und Twitter, zu sehen.

Ab dem 19.10.2017 kommt der McDonald’s Hot Dog in alle Restaurants und gibt sich dabei gewohnt klassisch: ein knackiges Würstchen aus Rind- und Schweinefleisch in einem knusprig getoasteten Hot Dog Brötchen. Ergänzt werden diese Grundzutaten mit Röstzwiebeln, Gurken, Senfsauce und Ketchup. Wer es etwas ausgefallener mag, geht in eines der neuen Restaurants der Zukunft. Hier können Gäste im Rahmen von „Mc YOUR OWN“ ihren Hot Dog am digitalen Bestellterminal mit zahlreichen Zutaten, wie zum Beispiel Bacon oder Jalapeños ergänzen - und so ganz nach ihren persönlichen Vorlieben individualisieren.

Im weiteren Verlauf der Kampagne finden sich auf der Qualitätsplattform unter www.mcdonalds.de/wahrheit außerdem Produktinformationen und ein Spiel mit dem treffenden Namen „Who let the Hot Dogs out?“

zuruek unoverNewsletter Button

Quelle: McDonald’s Deutschland LLC

Die letzten News:

  • Großer Vorstand des DEHOGA appelliert an die Politik

    „Wir erwarten Steuerfairness und Bürokratieabbau“

    Spitzengremium bekräftigt Forderung nach einheitlich 7% Mehrwertsteuer auf Essen und drängt auf den sofortigen Stopp drohender neuer bürokratischer Belastungen.

    Weiterlesen...
  • Kreuz, St. Märgen im Schwarzwald

    Drei Generationen für Tradition und Hightech

    Sagenumwoben und wild liegt der Schwarzwald im Südwesten Deutschlands. Tiefe Wälder, klare Bäche und weite Wiesen prägen das Bild des größten und höchsten Mittelgebirges Deutschlands.

    Weiterlesen...
  • DEHOGA-Präsident Zöllick sieht Politik in der Verantwortung

    Gastgewerbe kämpft mit steigenden Kosten und den Folgen der Mehrwertsteuererhöhung

    Gastronomie und Hotellerie in Deutschland haben weiterhin mit großen Problemen zu kämpfen. Die Betriebe beklagen Umsatzverluste, Kostensteigerungen sowie die Folgen der Mehrwertsteuererhöhung.

    Weiterlesen...