rechtliche-spielraeume-vergaberecht-fh-muenster-veranstaltung-nachhaltige-verpflegung-oeffentlichen-einrichtungen

Rechtliche Spielräume im Vergaberecht

FH Münster-Veranstaltung "Nachhaltige Verpflegung in öffentlichen Einrichtungen"

Das Tariftreue- und Vergabegesetz regelt die Beschaffung von Leistungen in öffentlichen Einrichtungen. Es eröffnet den Vergabestellen und Einkäufern Spielräume, Leistungen nicht nur nach Preis, sondern etwa auch nach ökologischen und sozialen Kriterien zu beschaffen.

Dass es in diesem Bereich viele Unsicherheiten gibt, weiß Silke Friedrich, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der FH Münster, aus der Zusammenarbeit mit Unternehmen der Verpflegungsbranche. Deshalb bietet das iSuN in Kooperation mit der LWL-Klinik Münster ein Praxisforum zum nachhaltigen Wirtschaften an. Es richtet sich an Mitarbeiter von Vergabestellen auf der einen Seite und Küchenleitungen auf der anderen Seite.

Zunächst gibt Thomas Voß von der LWL-Klinik Münster einen Einblick in den Alltag von Verpflegungsdienstleistern und unterschiedliche Perspektiven auf nachhaltige Beschaffung. Prof. Dr. Christopher Zeiss schließt mit einem Vortrag über die Möglichkeiten nachhaltigen Wirtschaftens in öffentlichen Einrichtungen an. Der Experte für Staats- und Europarecht von der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW war selbst als Anwalt mit Schwerpunkt Vergaberecht und als Richter tätig. Zeiss behandelt in seinem Vortrag Fragen wie: Welche Grenzen setzt das Vergaberecht? Was gilt es bei Verpflegungsdienstleistungen, beim Lebensmitteleinkauf, bei der Kantinenbewirtschaftung und beim Catering zu beachten? Was erlaubt der rechtliche Rahmen im Hinblick auf den Einsatz von Bio- und Fair-Trade-Lebensmitteln, Regionalität, Tariftreue, Zertifizierung, Klima- und Ressourcenschutz? In dem Vortrag spricht der Jurist typische Problemfelder an und skizziert Lösungsmöglichkeiten.

Das Praxisforum „Nachhaltige Verpflegung in öffentlichen Einrichtungen – rechtliche Spielräume bei der Vergabe“ findet statt am Dienstag (10. Oktober) von 16:00 bis etwa 18:15 Uhr an der FH Münster, Corrensstraße 25, Raum D 416, in Münster. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind bis Sonntag (8. Oktober) unter www.fh-muenster.de/nw möglich.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: FH Münster | Foto: Hermann Willers

Die letzten News:

  • Schnippeldisko feiert 10-jähriges Jubiläum

    Mit Sparschäler, krummem Gemüse und DJs gegen Lebensmittelverschwendung

    Vor 10 Jahren rief Slow Food Youth Deutschland ein Format ins Leben, mit dem es sich seither für die Wertschätzung von Lebensmitteln und deren Erzeuger*innen einsetzt.

    Weiterlesen...
  • Ein starker Partner bei den Zukunftsthemen Ernährung und Lebensmittel

    Ernährungsministerin Michaela Kaniber im Austausch mit der Verbraucherzentrale Bayern

    Bei der Information rund um die Themen Lebensmittel und Ernährung ist die Verbraucherzentrale ein wichtiger Partner des Freistaats.

    Weiterlesen...
  • Imageverlust führt zu großen Schäden der ganzen Gastrobranche

    Branche und Beruf wieder stärken und aufbauen

    Mit einer gemeinsamen Stellungnahme machen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), die Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e. V. und die deutsche Köchenationalmannschaft auf die aktuelle Situation der Köchinnen und Köche aufmerksam.

    Weiterlesen...