Schwarzes Tor trifft Weiße Zunft beim 30. Laurentiustag

Hunderte Köche aus ganz Deutschland feierten ihren Schutzpatron

Unter dem Motto „Schwarzes Tor trifft Weiße Zunft“ organisierte der Verein der Köche Trier e.V. ein genießerisches Spektakel. Hunderte Köche aus ganz Deutschland feierten vom 4.-6. September 2015 ihren Schutzpatron, den heiligen Laurentius in Trier.

schwarzes-tor-trifft-weiße-zunft-beim-30-laurentiustag

Der Verein der Köche Trier hatte für das Wochenende ein abwechslungsreiches und kulinarisches Programm auf die Beine gestellt. Wie bereits im Vorjahr nutzten die Köchinnen und Köche ihren traditionellen Festumzug um auf Themen der Branche aufmerksam zu machen. Mit Spruchbändern wurde Lebensmittelverschwendung und Personalmangel kritisch hinterfragt. Mit dem Aufruf „Ohne qualifizierte Ausbildung keine Zukunft – Fachkräftemangel im Gastgewerbe“ möchte der VKD auf die Gefährdung des Berufsstandes aufmerksam machen. „Viele Betriebe suchen bereits verzweifelt nach Personal, und es gibt schon Kollegen die an Aufgabe denken“, wusste VKD-Präsident Andreas Becker zu berichten.

Dennoch war auch der diesjährige Laurentiustag eine Zusammenkunft mit guter Stimmung. Der Verein der Köche Trier unter seinem 1. Vorsitzenden Uwe Fusenig war es gelungen perfekte Gastgeber für die Kollegen aus ganz Deutschland zu sein. Zusammen mit einer Reihe lokaler Sponsoren und Gastro-Partnern wie Chefs Culinar, Bitburger, Rastenberger, Firma, Wirtz GmbH und Dreidoppel sowie den Top Sponsoren des VKD RAK Porcelain Europe, Wüsthof, Nestlé Professional und Bohner konnte der Verein der Köche Trier kulinarische Genüsse für mehrere hundert Gäste umsetzen.

Die größte Köche-Delegation kam wie fast jedes Jahr aus Heilbronn. Über 46 Teilnehmer reisten vom Neckar an die Mosel. Aus Südtirol und dem Nachbarland Luxemburg waren ebenfalls Köche-Delegationen angereist. Sie alle fühlten sich in Trier und vom Verein der Köche Trier bestens betreut und waren sich sicher am 31. Laurentiustag in Fulda wieder mit dabei zu sein.

Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft der Köche und Köche des Penta Hotels verwöhnten die Gäste am Gala-Abend in der Europahalle Trier mit einem 5-Gang-Menü. Unter anderem boten sie Maiscremesuppe, Avocado-Birnen-Apfel-Tatar, Saibling mit Hummer-Mayonnaise, Rinderfilet auf Blumenkohl-Couscous mit gepufften Chiasamen und beim Dessert standen die Citrusaromen im Mittelpunkt.

Landrat Günther Schartz, Schirmherr des diesjährigen Laurentiustages lobte die Organisation und überreichte einen Scheck für die Jugendarbeit des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. Für VKD-Präsident Andreas Becker war es in diesem Jahr ein Heimspiel. Er ist bei den Vereinigten Hospitien Trier Küchenchef und in der Nähe der ältesten Stadt Deutschlands aufgewachsen. Für ihn war es eine große Freude der weißen Zunft seine Region näher zu bringen.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: VKD | Foto: Bernhard Veit

Die letzten News:

  • Uniti Expo 2024

    Welbilt präsentiert innovative Lösungen für Tabkstelle & Co

    Die Uniti Expo, Europas Leitmesse für die Tankstellen- und Carwash-Branche, bietet vom 14. bis 16. Mai 2024 in der Messe Stuttgart eine einzigartige Plattform für Innovationen und Trends.

    Weiterlesen...
  • Hotelverband und DEHOGA legen Positionen zur Europawahl

    Mitglieder sind zur Teilnahme aufgefordert

    Gemeinsam für ein starkes Gastgewerbe in einer leistungsfähigen Europäischen Union, das ist was die Branche voranbringt. Es geht um fairen Wettbewerb, weniger Bürokratie, mehr Flexibilität für die Wirtschaft und die Zukunftssicherung der Branche.

    Weiterlesen...
  • Der Countdown läuft

    Noch bis Ende April für den IHA Start-up Award 2024 bewerben

    Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt erneut seinen Branchenaward für Start-ups aus. Ziel ist die Förderung praxisnaher und innovativer Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland. Interessierte Start-up Unternehmen können sich noch bis zum 30. April mit ihrem Produkt um den Award 2024 bewerben.

    Weiterlesen...