Erste Sensor-Armatur ganz ohne Batterie und StromanschlussEnergie und Wasser sparen
mit Busch Professional Cookware

Erste Sensor-Armatur ganz ohne Batterie und Stromanschluss!

Von der Firma Busch Professional Cookware gibt es seit Anfang 2014 Sensormischbatterien von T&S,
die ohne Stromanschluss und ohne Batterien arbeiten!

Der Umwelt zuliebe

Der Umwelt zuliebe!

Hat sich Busch auf die Fahnen geschrieben und präsentiert die innovativen EC-Hydrogen-Generatoren, welcher Energie erzeugen und speichern. Dabei fließt Wasser durch den Hydro-Generator, vorbei an einer Turbine, welche zu rotieren beginnt. Die Rotationsenergie betreibt die Sensormischbatterie. Verbleibende Energie wird für spätere Nutzung im Hydro-Generator gespeichert.


Ebenfalls neu im Programm ist ein Spezialbrausekopf von T&S mit dem sich eine Wassereinsparung von 85 % erzielen lässt.

Der Brausekopf EB-107-CE mit Eurohandgriff für alle Fabrikate schafft diese bedeutende Wassereinsparung durch einen gebündelten Wasserstrahl – und das ohne Verzicht auf Komfort und Wasserdruck. Energie und Wasser sparen lohnt sich: Für den Geldbeutel und für die Umwelt!

zuruek unoverNewsletter Button

Die letzten News:

  • Tarifverhandlungen 2023 - 10% plus X

    Gewerkschaft NGG fordert kräftige Lohnsteigerungen in 2023

    „In diesen besonderen Zeiten müssen die Löhne besonders stark steigen. Angesichts der rasant gestiegenen Preise für Lebensmittel, Energie und an der Tankstelle wissen längst auch viele Menschen mit mittlerem Einkommen nicht mehr, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen."

    Weiterlesen...
  • Gastro Innovation Award 2023 by HOGA Nürnberg

    Bewerbungsfrist verlängert

    Bayerns Gastgebermesse HOGA Nürnberg sucht mit ihrem „Gastro Innovation Award“ nach innovativen Ideen, die das Gastgewerbe bereichern.

    Weiterlesen...
  • Wertvolle Lebensmittel retten

    Bayerisches Symposium „Besser essen, besser retten!“ informiert über Aktivitäten und Möglichkeiten

    Weltweit werden 30 Prozent der Nahrungsmittel verschwendet – in der gesamten Lieferkette vom Acker bis zur Küche. Allein in Bayern fallen jährlich rund eine Million Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle an.

    Weiterlesen...