Portrait-McDonalds-Beratung-Gastronomieportal-Foto-Steffi-HauboldHöre deinem Gast zu um erfolgreich zu sein

McDonald's Geschäftsführerin Steffi Haubold berät Jungunternehmer/innen

Die Geschäftsführerin von 14 McDonald's Restaurants, Steffi Haubold (rechts oben), ist Gastronomin und Gastgeberin mit Leib und Seele. Die erfolgreiche Karrierefrau aus Berlin ist am 23. April 2015 zu Gast beim 2. Frauenforum-FOODSERVICE in Frankfurt am Main. Dort trifft die erfahrene Frau auf junge Unternehmerinnen wie Bastienne Föller (rechts unten) von CONVIDA und regt sie zum 'Denken-Handeln-Diskutieren' an.

Herausforderungen meistert man am besten mit Spaß bei der Arbeit. Genau diesen hat Steffi Haubold, Franchise-Nehmerin von mittlerweile 14 McDonald's Restaurants, auch nach 24 Jahren noch. Als Geschäftsführerin kommt sie täglich mit Menschen in Berührung und sucht stets nach Lösungen für die vielen Herausforderungen einer Managerin. Im Laufe ihrer Karriere hat die gebürtige Hallenserin einen reichen Erfahrungsschatz gesammelt, den sie beim diesjährigen Frauenforum-FOODSERVICE der Initiative Frauennetzwerk-FOODSERVICE mit Jungunternehmerinnen teilt. Bei einer Podiumsdiskussion treffen drei Nachwuchsmanagerinnen neben Steffi Haubold auf Stavroula Ekoutsidou, Country IKEA Food Managerin und Hiltrud Seggewiß, CEO der Nordsee GmbH.

'Wie kann ich in der Chefetage sein und trotzdem die Nähe zum Gast behalten?' oder ' Wie erschafft man Innovationen?' sind zwei Fragen, die die 29-jährige Bastienne Föller von CONVIDA im Rahmen der Diskussionsrunde an die Top-Managerinnen hat. Die Jungunternehmerin entdeckte in den USA die Vorzüge der mexikanischen Frischeküche und kam mit einem neuen Gastronomie-Konzept zurück.

Portrait-McDonalds-Beratung-Gastronomieportal-Foto-Bastienne-FoellerDie ersten Gehversuche mit ihrer Idee hatte Bastienne mit einem kleinen CONVIDA Marktstand in Bonn. An der Begeisterung der Gäste schürte sich ihre Motivation das Fresh Mexican Food dauerhaft zu etablieren. So eröffnete die studierte Betriebswirtin 2014 gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner den ersten CONVIDA Store in Düsseldorf. Ihre Formel aus mexikanisch-inspirierten Rezepturen und vor Ort handgefertigten Tortillas kommt an - der Store ist seit Eröffnung beliebter Treffpunkt der Großstädter für ein gesundes, schnelles Essen geworden. Besonders interessiert sie wie man die Rückmeldung des Gastes im Geschäft umsetzt. Steffi Haubold hält dafür die passenden Antworten bereit. Dabei zählt für die leidenschaftliche Gastgeberin vor allem eines: "Die Bedürfnisse und das Qualitätsbewusstsein der Gäste haben sich drastisch geändert. Das heißt für uns zuhören und unser Angebot am Gast ausrichten. Wir wollen nicht nur gute Produkte verkaufen, sondern auch ein echtes Restauranterlebnis schaffen", so Haubold.

Ihr Credo:

"Sag nicht dem Gast, was du willst, sondern höre ihm zu."

Das Frauenforum bietet für aufstrebende Jungunternehmerinnen und Top-Managerinnen aus der Food-Branche eine perfekte Plattform zum Austausch. Bei der diesjährigen Veranstaltung berichten insgesamt 15 Sprecherinnen unter anderem über das Thema 'Mutter & Karriere', 'Gastronomie- und Design Trends' sowie 'Herausforderungen in der Branche'.

zuruek unover Newsletter Button

Quelle: Frauennetzwerk Foodservice / lottmann pr

Die letzten News:

  • Tarifverhandlungen 2023 - 10% plus X

    Gewerkschaft NGG fordert kräftige Lohnsteigerungen in 2023

    „In diesen besonderen Zeiten müssen die Löhne besonders stark steigen. Angesichts der rasant gestiegenen Preise für Lebensmittel, Energie und an der Tankstelle wissen längst auch viele Menschen mit mittlerem Einkommen nicht mehr, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen."

    Weiterlesen...
  • Gastro Innovation Award 2023 by HOGA Nürnberg

    Bewerbungsfrist verlängert

    Bayerns Gastgebermesse HOGA Nürnberg sucht mit ihrem „Gastro Innovation Award“ nach innovativen Ideen, die das Gastgewerbe bereichern.

    Weiterlesen...
  • Wertvolle Lebensmittel retten

    Bayerisches Symposium „Besser essen, besser retten!“ informiert über Aktivitäten und Möglichkeiten

    Weltweit werden 30 Prozent der Nahrungsmittel verschwendet – in der gesamten Lieferkette vom Acker bis zur Küche. Allein in Bayern fallen jährlich rund eine Million Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle an.

    Weiterlesen...